Web.de kündigt knapp 24 Prozent der Belegschaft

Kostensenkungsprogramm vorgezogen

Trotz flüssiger Mittel in Höhe von rund 120 Millionen Euro hat der Vorstand der Web.de AG vor dem Hintergrund eines möglicherweise verlangsamten Umsatzwachstums oder sogar kurzfristigen Rückgangs beschlossen, das bereits in der Quartalsberichterstattung angekündigte Kostensenkungsprogramm auszuweiten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Bedauerlicherweise sind auf Grund des schwachen Marktumfeldes, wie schon in der Q3-Berichterstattung befürchtet, die letzten Wochen im Bereich Online-Werbung und E-Commerce eher enttäuschend verlaufen. Zusätzlich sind unsere lukrativen neuen digitalen Bezahldienste noch nicht im Markt. Diese werden in den nächsten Tagen online gehen, jedoch werden sie sich auf Grund einiger Verzögerungen nicht so schnell auswirken, wie wir es schon für Q4 erwartet hatten", sagte Matthias Greve, Vorstandsvorsitzender der Web.de AG.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst für digitale Service in der Allianz Kunde & Markt GmbH (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring (bei München)
  2. IT-Administratoren mit Schwerpunkt Elektronische Akte (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Mit sofortiger Wirkung wird sich die Web.de AG von 73 Festangestellten (306 insgesamt) und von 75 freien Mitarbeitern trennen. Der Vorstand wird ebenfalls verkleinert: Hans Wachtel, als COO verantwortlich für den Vertrieb, verlässt das Unternehmen. CEO Matthias Greve wird mit sofortiger Wirkung persönlich die Verantwortung für den Vertrieb übernehmen.

Wegen dieser Maßnahmen und der weiteren Fokussierung auf digitale Bezahldienste prognostiziert der Vorstand eine Beschleunigung des Umsatzwachstums ab Q2/2002. Durch die Aufwendungen für das Kostensenkungsprogramm und der Firmenwertabschreibungen für Workways sollen Einmalaufwendungen das Ergebnis in Q4/2001 deutlich belasten. Wegen des konsequenten Einschnittes wurde das Ergebnis der Web.de AG ab Q1/ 2002 bereits deutlich entlastet.

Die Web.de AG hält am Ziel fest, den Break-Even in Q4/2002 zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superior Continuous Torque
E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  3. Technoblade: Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen
    Technoblade
    Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen

    Nach dem Tod des bekanntesten Minecraft-Streamers trauert die Community. Das Entwicklerstudio Mojang verabschiedet Technoblade im Launcher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /