Freecom stellt tragbaren 24x10x40-CD-Brenner mit USB 2.0 vor

Stromversorgung über Netzteil

Freecom hat einen 24x10x40-CD-Brenner vorgestellt, der per USB-2-Schnittstellen an den Rechner angschlossen wird. Der Portable II beschreibt CD-Rs mit 24facher Geschwindigkeit und wiederbeschreibt CD-RWs mit 10facher Geschwindigkeit. Mit dem neuen Laufwerk von Freecom soll eine komplette CD von 74 Minuten Länge (650 MB) in weniger als vier Minuten zu erstellen sein. Der Brenner verfügt außerdem über eine 40fache Lesegeschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Freecom Portable II
Freecom Portable II
"Zusammen mit dem Portable II, dem USB-2-Anschlusskabel und der neuen USB-2-PCI-Karte bietet Freecom eine externe USB-2-Komplettlösung an, die internen Laufwerken in der Geschwindigkeit in nichts mehr nachsteht", erklärte Axel Lucassen, Vice President von Freecom Europe. "Mit der Freecom-USB-2-PCI-Karte lässt sich jeder PC einfach und kostengünstig um fünf USB-2-Ports erweitern. Damit können der Freecom Portable II und andere schnelle USB-2-Geräte an jedem PC genutzt werden."

Stellenmarkt
  1. IT-Application-Consultant/ER- P-Systembetreuer (m/w/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Gilching
  2. Referentin (m/w/d) IT-Projektmanagement
    SOS-Kinderdorf e.V., München
Detailsuche

Außer über USB-2 kann der Freecom Portable II auch - dank des Multi Connect Systems - über Parallelport, PCMCIA, USB-1 und FireWire/i.LINK und in Kürze über CardBus angeschlossen werden. Die Stromversorgung erfolgt dabei, wie bei allen Geräten der Portable-II-Serie, über das Netzteil.

Freecom liefert den neuen 24x10x40-CD-Brenner zusammen mit der Brennsoftware Nero Burning Rom 5. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem das USB-2-Anschlusskabel, eine CD-R, ein CD-Marker Pen und das Handbuch.

Der Freecom 24x10x40-Portable II ist ab Mitte November 2001 zum Preis von 649,- DM im Handel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /