Sony: "Xbox keine Bedrohung, sondern willkommene Konkurrenz"

Artikel in der Financial Times wird als "Fehlinterpretation" bezeichnet

Sony hat sich von dem in der Financial Times erschienenen Interview mit Sonys COO Kunitake Ando in Teilen distanziert, da nach Aussagen von Sony der Reporter der Financial Times einige Aussagen von Ando falsch interpretiert habe. So hätte Ando etwa nie behauptet, dass die Xbox eine Bedrohung für die PlayStation 2 sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Stattdessen sei Ando der Meinung, dass die Markteinführung der Xbox eine willkommene Konkurrenz zur PlayStation sei, die den Markt stimulieren werde. Auch die Aussage, dass die Xbox den Produktlebenszyklus der PlayStation verkürzen könne, stamme nicht von Ando. Stattdessen habe er die Meinung vertreten, dass die rasante technische Entwicklung in diesem Sektor eventuell Einfluss auf den Lebenszyklus der Konsole haben könnte, so Sony.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Schließlich dementierte Sony auch Andos vermeintliches Statement, dass die PlayStation 3 früher als geplant eingeführt werden könnte. Laut Unternehmensangaben sei im Interview nicht über zukünftige Konsolengenerationen aus dem Hause Sony gesprochen worden.

Näheres zum Interview mit Kunitake Ando in der Financial Times kann in unserer Meldung nachgelesen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

hustenbonbon 23. Dez 2002

"zu Hause" geht schon in die richtige Richtung, allerdings wäre das der erste Platz. Als...

Zommer 21. Feb 2002

nee, 3rd place heisst einfach zu Hause

mantis 21. Feb 2002

the third place kommt von der amerikanischen einstellung zum leben. 1. familie 2...

mzam 03. Dez 2001

Ich Kanns dir Genau Sagen ist auch nicht schwehr...obwohl ich deine meinung in keinster...

TRETT 23. Nov 2001

JA , kann mir das mal einer offiziell sagen, was das Sony: the third place heißen soll...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /