• IT-Karriere:
  • Services:

DTP-Software RagTime als kostenlose Version erhältlich (Upd)

RagTime 5.6 für Windows und MacOS fehlen ICC-Farbprofile und Wörterbücher

Der Software-Hersteller RagTime bietet ab sofort die gleichnamige DTP-Software RagTime als so genannte privat-Version für Windows und MacOS kostenlos an. Diese Version bietet nur wenige Einschränkungen: So darf sie ausschließlich für den privaten Einsatz verwendet werden und verzichtet auf Wörterbücher sowie ICC-Profile.

Artikel veröffentlicht am ,

RagTime 5.6 privat verlangt in den Lizenzbestimmungen eine Bestätigung, dass die Software ausschließlich für den privaten Einsatz verwendet wird. Danach steht die Software mit dem fast vollständigen Funktionsumfang zum Einsatz bereit. Mit der DTP-Software lassen sich Broschüren, Flugzettel, Grußkarten oder Einladungen erstellen. Für umfangreichere Arbeiten bietet die Software Inhalts- und Indexverzeichnis sowie Fußnoten.

Stellenmarkt
  1. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  2. REALIZER GmbH, Bielefeld

Als einzige Funktionseinschränkung fehlen der privat-Version die Wörterbücher zur Rechtschreibkorrektur und die ICC-Farbprofile. Die Wörterbücher lassen sich aber für 15,- Euro (knapp 30,- DM) das Stück nachkaufen. Wer allerdings die ICC-Farbprofile benötigt, muss auf die Firmenversion zurückgreifen, die nach wie vor rund 1.700,- DM kostet.

RagTime 5.6 privat ist ab sofort für die Windows- und MacOS-Plattform kostenlos als Download erhältlich. Mit einer Archivgröße von 60 MByte fällt dieser aber alles andere als klein aus. Wer einen langwierigen Download umgehen möchte, kann die Version auf einer CD zum Preis von 17,40 Euro (rund 34,- DM) bestellen. Außerdem soll die Software bald auch auf zahlreichen Heft-CDs erscheinen. Durch den Ansturm auf den Web-Server des Herstellers ist dieser zurzeit nur schwer zu erreichen.

Nachtrag vom 20. November 2001:
Wie der Data-Becker-Verlag mitteilte, wird die Heft-CD zur Ausgabe 01/2002 der PC-Praxis RagTime 5.6 in der Privat-Version enthalten. Dieses Heft soll ab dem 30. November im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
    Apple-Betriebssysteme
    Ein Upgrade mit Schmerzen

    Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
    2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
    3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

      •  /