• IT-Karriere:
  • Services:

DTP-Software RagTime als kostenlose Version erhältlich (Upd)

RagTime 5.6 für Windows und MacOS fehlen ICC-Farbprofile und Wörterbücher

Der Software-Hersteller RagTime bietet ab sofort die gleichnamige DTP-Software RagTime als so genannte privat-Version für Windows und MacOS kostenlos an. Diese Version bietet nur wenige Einschränkungen: So darf sie ausschließlich für den privaten Einsatz verwendet werden und verzichtet auf Wörterbücher sowie ICC-Profile.

Artikel veröffentlicht am ,

RagTime 5.6 privat verlangt in den Lizenzbestimmungen eine Bestätigung, dass die Software ausschließlich für den privaten Einsatz verwendet wird. Danach steht die Software mit dem fast vollständigen Funktionsumfang zum Einsatz bereit. Mit der DTP-Software lassen sich Broschüren, Flugzettel, Grußkarten oder Einladungen erstellen. Für umfangreichere Arbeiten bietet die Software Inhalts- und Indexverzeichnis sowie Fußnoten.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. ansonic Funk- und Antriebstechnik GmbH, Essen

Als einzige Funktionseinschränkung fehlen der privat-Version die Wörterbücher zur Rechtschreibkorrektur und die ICC-Farbprofile. Die Wörterbücher lassen sich aber für 15,- Euro (knapp 30,- DM) das Stück nachkaufen. Wer allerdings die ICC-Farbprofile benötigt, muss auf die Firmenversion zurückgreifen, die nach wie vor rund 1.700,- DM kostet.

RagTime 5.6 privat ist ab sofort für die Windows- und MacOS-Plattform kostenlos als Download erhältlich. Mit einer Archivgröße von 60 MByte fällt dieser aber alles andere als klein aus. Wer einen langwierigen Download umgehen möchte, kann die Version auf einer CD zum Preis von 17,40 Euro (rund 34,- DM) bestellen. Außerdem soll die Software bald auch auf zahlreichen Heft-CDs erscheinen. Durch den Ansturm auf den Web-Server des Herstellers ist dieser zurzeit nur schwer zu erreichen.

Nachtrag vom 20. November 2001:
Wie der Data-Becker-Verlag mitteilte, wird die Heft-CD zur Ausgabe 01/2002 der PC-Praxis RagTime 5.6 in der Privat-Version enthalten. Dieses Heft soll ab dem 30. November im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,34€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  3. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  4. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...

Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Clubhouse Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
  2. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  3. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  2. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen
  3. Akkus Quantumscape präsentiert eine halbe Mogelpackung

    •  /