PSST - Abhörsicheres Chat-Tool

Open-Source-Chat-Programm mit starker Verschlüsselung

Mit PSST hat der Programmierer David McNab ein kleines, noch in Entwicklung befindliches Chat-Programm als Open Source freigegeben, das eine besonders sichere direkte Kommunikation zwischen zwei Rechnern erlauben soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu anderen Instant-Messengern oder Chat-Programmen mit Verschlüsselung kommt PSST mit lediglich rund 60 KByte aus und wird von der Kommandozeile bedient (DOS bzw. Linux-Bash). Es trägt auch unter Windows keine Informationen in die Registry ein und speichert keine Dateien.

Stellenmarkt
  1. SAP C / 4HANA Anwendungsbetreuer / -berater (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Entwickler Embedded Software (m/w/d) für Medizingeräte
    LRE Medical GmbH, München
Detailsuche

Der Nutzer muss beim Start seine eigene und die IP-Nummer des zu kontaktierenden Rechners eingeben, auf dem ein weiteres PSST läuft. Falls die beteiligten Rechner hinter einer Firewall sitzen, sollte Port 4516 freigegeben sein, man kann jedoch auch auf einen anderen Port wechseln.

Kommandozeilen-Charme: PSST in Aktion
Kommandozeilen-Charme: PSST in Aktion

Zum Start von PSST wird man zudem aufgefordert, eine ganze Textzeile Kauderwelsch einzutippen, woraus das Programm einen 128-Bit-Schlüssel errechnet. Selbiger wird pro Sitzung neu generiert, ist den Anwendern nicht bekannt und wird nirgends abgespeichert. Damit soll PSST auch für britische Anwender interessant sein, denen es damit technisch unmöglich ist, die Schlüssel im Rahmen des dortigen "Regulation of Investigatory Powers Act" auszuliefern.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, sollte die PSST ab der Testversion 0.1.2 nutzen und von einer Diskette ausführen. Damit unter Windows nicht bekannt wird, dass das Programm genutzt wurde, sollte es nicht per Doppelklick sondern per DOS-Fenster aufgerufen werden, rät McNab. Trotzdem weist er darauf hin, dass auch PSST keine absolute Sicherheit bieten kann.

Da der PSST-Source-Code per GNU Public License als Open Source freigegeben ist, kann jeder Interessierte sich von der Funktionsweise überzeugen und es selbst kompilieren. Für die meisten Anwender wird PSST allerdings noch zu unkomfortabel sein, da auf Grund der Konzentration auf die Sicherheit noch keine Arbeit in die Benutzeroberfläche geflossen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

^Andreas... 10. Mai 2007

... ist aber nicht an der totalen Überwachung gescheitert.

ameen 10. Mai 2007

Hi Carnifex, ich hab mal ein paar Fragen zu dem PGP Plugin für ICQ: 1.wie funktioniert...

Ameen 10. Mai 2007

In Zeiten, in denen sich unser Staat , Dank Herr Schoible, immer mehr zum...

IT 12. Feb 2007

aber auch sonst wen geht es was an mit wem ich chatte?! big brother is watching you oder...

Gewalttäter 26. Okt 2005

nee nee, so'n scheiss. ich will nicht dass man meine sex beziehungen protokolliert...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /