Gartner: Server-Verkäufe in Europa schrumpfen weiter

Vergangenes Quartal mit dem geringsten Umsatz seit 1995

Laut einer Studie von Gartner Dataquest ist der westeuropäische Server-Markt weiterhin am Schrumpfen. Den Analysten zufolge sind die Umsätze im 3. Quartal 2001 europaweit um 21 Prozent und in Deutschland um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Artikel veröffentlicht am ,

Der im dritten Quartal erzielte Umsatz durch Server-Verkäufe in Europa sank auf 3,26 Milliarden US-Dollar. Insgesamt wurden mit rund 248.000 Stück in Europa 7 Prozent weniger Server als im dritten Quartal des Vorjahres verkauft, was laut Gartner die bereits in den ersten beiden Quartalen 2001 beobachtete Entwicklung fortführt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator IT-/TK-Infrastruktur (m/w/d) im Kundencenter
    Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  2. DevOps Engineer - Datacenter (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Laut Gartner-Analystin Karen Benson liegt der Umsatzrückgang zum einen an heftigen Preiskämpfen in allen Ebenen des Produktspektrums und zum anderen am veränderten Käuferverhalten. So würde die bereits vorhandene Infrastruktur eher aufgerüstet oder mehr Geld in Low-End-Systeme investiert. Am meisten wirke sich das im Bereich von skalierbaren RISC/UNIX-basierten Enterprise-Servern aus, von denen im dritten Quartal 33 Prozent weniger verkauft wurden, was den Umsatz in diesem Bereich um 36 Prozent senkte.

Compaq blieb auch im dritten Quartal 2001 Marktführer bei den Stückzahlen und konnte im Vergleich zum Vorjahresquartal seinen Marktanteil minimal um einen Prozentpunkt auf 33 Prozent anheben. Dell steigerte sich am stärksten, von 11 auf 14 Prozent, während Sun mit einem Marktanteil von nun 5 anstelle von 8 Prozent am deutlichsten verlor.

Am stärksten kommt die Entwicklung in England zum Tragen, hier sanken die Verkaufszahlen um 21 Prozent, der Umsatz um 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Deutschland kam der Rückgang Gartner zufolge nur leicht zum Tragen, während hier aber die verkauften Stückzahlen nur um 2 Prozent sanken, gingen die Umsätze proportional - auf Grund von Einbußen im Mid-Range-Bereich - um 15 Prozent zurück. In Frankreich schrumpfte der Markt im Vergleich mit dem Vorjahresquartal um 7 Prozent, während die Umsätze um 17 Prozent sanken, so Gartner.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Straftatbestand: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Straftatbestand
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  2. Deadbolt: Ransomware verschlüsselt wieder NAS-Systeme von Qnap
    Deadbolt
    Ransomware verschlüsselt wieder NAS-Systeme von Qnap

    Offenbar ist Deadbolt noch nicht verschwunden. So berichtet Qnap wieder von einer neuen Angriffswelle und empfiehlt ein OS-Update.

  3. Spotify for Work: Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken
    Spotify for Work
    Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken

    Für Unternehmen bietet Spotify die Möglichkeit, die gesamte Belegschaft mit einem kostenlosen Spotify-Premium-Abo zu versorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /