Sicherheitsunternehmen bricht auf Wunsch in Netzwerke ein

Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet

Das Unternehmen Internet Security Systems baut die Aktivitäten des eigenen Spezialisten-Teams "X-Force" im Kundenbereich durch neue Service-Angebote aus. Neben Schwachstellen-Analysen testen die Fachleute von Internet Security Systems auf Wunsch des Kunden ein Netzwerk auf Einbruchsicherheit durch authentische Hacking-Aktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die X-Force konzentriert sich außerdem auf die Erforschung, Dokumentation und Dekodierung von neuen Sicherheitsbedrohungen aus dem Internet. Das Wissen fließt in die Entwicklung von Gegenmaßnahmen sowie Erkennungsmethoden ein, die wiederum im Internet unter xforce.iss.net zugänglich gemacht und in die Software-Produkte von Internet Security Systems eingebunden werden.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  2. Product Owner Buchungsmanagement (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Beim heimlichen Zugriff auf das fremde Netz hält die X-Force Ausschau nach wertvollen Dokumenten, die den erfolgreichen Daten-Diebstahl beweisen. Alle gewonnenen Erkenntnisse sind die Basis für Beratungen, um die Unternehmensinformationen des Kunden gegen Angriffe aus dem Intranet und Internet besser schützen zu können.

Die X-Force will ferner je nach Gefahrensituation über die Website xforce.iss.net vor drohenden Attacken oder risikoreichen Szenarien warnen, die sich im weltweiten Rechnerverbund abzeichnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /