NTT DoCoMo und Nokia: Gemeinsame offene mobile Architektur

Herstellerübergreifende Mobilfunk-Architekturen für WCDMA und UMTS

Der größte japanische Mobilfunknetzbetreiber NTT DoCoMo und Nokia wollen künftig bei der Entwicklung und Förderung von offenen Mobilfunk-Architekturen für WCDMA-basierte UMTS-Dienste zusammenarbeiten. Dies betrifft insbesondere die Bereiche Browsing, Messaging und Application Execution Environment. Beide Unternehmen gaben einen entsprechenden gemeinsamen Handlungsplan bekannt und kündigten an, die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit der Mobilfunkindustrie zur Verfügung zu stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

NTT DoCoMo und Nokia teilen die Einschätzung, dass eine übergreifende offene Middleware für Mobilfunkdienste eine entscheidende Voraussetzung für die weltweite Verbreitung von Mobilfunkdiensten darstellt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in Abbrandvorgänge und Antriebssysteme
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Kandern, Freiburg im Breisgau
  2. Data Manager (m/w/d)
    Hays AG, München
Detailsuche

Nokia und NTT DoCoMo haben sich auf XHTML/CSS (eXtensible HyperText Markup Language/ Cascading Style Sheet) als Auszeichnungssprache geeinigt und werden auf den Einsatz des Wireless Profiled TCP (Transport Control Protocol) als drahtlosem Transportschicht-Protokoll hinarbeiten, das durch das WAP-Forum in der WAP 2.0 Spezifikation definiert worden ist. Beide Techniken sind zu den gängigen Internet-Standards kompatibel. Die Kombination dieser Technologien soll die Voraussetzung dafür schaffen, dass Inhalte sowohl im Internet als auch in der mobilen Kommunikation genutzt werden können. Entsprechend soll die Zusammenarbeit auch den Bereich des XHTML/CSS Profiling mit abdecken.

NTT DoCoMo und Nokia wollen weiter in die Entwicklung von Multimedia-Messaging- Technologien investieren, mit dem Ziel, einen integrierten Messaging-Dienst bereitzustellen. Die Unternehmen arbeiten auf einen interoperablen Messaging- Standard im Rahmen des 3rd Generation Partnership Project (3GPP), WAP Forums und der Internet Engineering Task Force (IETF) hin.

Die weltweite Popularität von E-Mail und der Erfolg des Short-Messaging Service (SMS) haben eine starke Nachfrage nach einer Kombination dieser Technologien in Form einer offenen und interoperablen mobilen Messaging-Lösung geschaffen. Der Multimedia Messaging Service (MMS) soll dem Verbraucher ein breites Spektrum gänzlich neuer Dienstleistungen zur Verfügung stellen, mit multimedial aufbereiteten Messaging-Diensten sowie dem Download und der Verteilung von Multimedia-Inhalten.

Golem Karrierewelt
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

NTT DoCoMo und Nokia arbeiten mit dem Java Community Process (JCP) Standardisation Forum bei der Entwicklung von Java-Technologie zusammen. Gemeinsam arbeiten die Unternehmen daran, ein Execution Environment bereitzustellen, innerhalb derer benutzerfreundlichere Anwendungen geschaffen werden können. Ziel der Unternehmen ist es, während der zweiten Hälfte 2002 einen Vorschlag zu weiteren technischen Spezifikationen zu unterbreiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. City M 2.0: Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike
    City M 2.0
    Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike

    Das Strøm City M 2.0 ist ein E-Bike, das wegen seiner schlichten Linienführung auffällt und über Indiegogo für 1.095 Euro angeboten wird.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /