NetSupport GmbH erwirbt ProNet

Netzwerkspezialist kauft gesamten ProNet-Code

Die NetSupport GmbH übernimmt mit sofortiger Wirkung zu 100 Prozent die Rechte an Prodacta ProNet, die Software der Prodacta Systemhaus GmbH zur unternehmensweiten Steuerung aller PC-Installationsvorgänge von zentraler Stelle. NetSupport hat den Code von ProNet vollständig erworben und will damit die Kernkompetenz im Bereich Betriebssysteminstallation weiter ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unsere Kernkompetenz im Bereich Installation von Betriebssystemen verstärken wir mit der Integration dieses Produktes noch weiter und runden damit das Life-Cycle-Management ab", betonte Markus Förster, Geschäftsführer der NetSupport GmbH.

Stellenmarkt
  1. IT-Softwareentwickler / Fachinformatiker (w/m/d)
    Seele GmbH, Gersthofen
  2. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
Detailsuche

NetSupport hat bereits vor dem Erwerb der gesamten Rechte bestimmte Teile von ProNet als spezielles Add-On zu NetInstall, dem so genannten NetInstall OSD AddOn, eingesetzt und vermarktet. Nun hat NetSupport den gesamten Code von ProNet von der insolventen Prodacta AG erworben. "Der Erwerb der gesamten Rechte an ProNet war für uns wichtig, weil unsere Kunden sicher sein sollen, dass ihre Investitionen geschützt sind. Damit wissen sie, dass sie auch in Zukunft auf OSD zählen können", versicherte Markus Förster. "Wir bieten den Kunden Wartungsverträge und können ihnen durch den Kauf von ProNet garantieren, dass das Produkt weiterentwickelt wird."

Prodacta ProNet ist eine "Out-of-the-Box"-Lösung zur Installation und Installationsüberwachung von Windows basierten Arbeitsplätzen sowohl im LAN als auch mittels http-basierender Dienste im Wide Area Network (WAN). Außerdem beinhaltet die Enterprise Edition eine Reihe von Werkzeugen, um die vorgegebenen Profile und Applikationen um benutzerdefinierte Eigenschaften zu erweitern und um die ProNet-internen Prozesse anpassen zu können. Des Weiteren enthält Prodacta ProNet fertige, automatische Installationsprozesse für beispielsweise Windows 98, Windows NT oder Windows 2000.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /