Sophos MailMonitor für SMTP Server

Schutz vor E-Mail-fähigen Viren

Sophos teilte mit, dass der Sophos MailMonitor für SMTP ab sofort verfügbar ist. Unternehmen sollen mit der Gateway-Antiviren-Lösung Schutz vor Viren in E-Mails erhalten, die über das Standard-Protokoll für die E-Mail-Kommunikation im Internet verschickt wurden. MailMonitor für SMTP ist derzeit für die Windows-NT/2000-Plattform, in Kürze aber auch für Linux erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

MailMonitor für SMTP scannt alle E-Mails, bevor sie den SMTP Server erreichen oder verlassen. Wenn die E-Mail frei von Viren ist, wird sie zum Server weitergeleitet. Entdeckt die Software einen Virus, isoliert, löscht oder desinfiziert sie die E-Mail. Auf Wunsch warnt das Programm automatisch Administratoren, Empfänger und Absender vor aufgespürten Viren. Darüber hinaus werden Viren, Trojaner und Würmer in komprimierten Attachments der Archiv-Formate ZIP, LZH, ARJ, RAR, GZIP, TAR und CMZ erkannt. Die Viren-Updates erfolgen ständig über die Sophos-Website, während die Produkt-Updates und -Upgrades mittels einer zwölfmal pro Jahr gelieferten CD-ROM ablaufen.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) Applikation (Linux)
    Ultratronik GmbH, Gilching bei München
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

"Heute sind mehr E-Mail-fähige Viren als je zuvor im Internet unterwegs. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, einen effektiven Gateway-Schutz zu implementieren", erklärte David Mitchell, Product Manager für Sophos MailMonitor. "Der MailMonitor für SMTP ergänzt das umfassende Produktangebot, indem es den allerhöchsten Virenschutz für SMTP-Server bietet."

MailMonitor für SMTP basiert auf der Sophos-Antiviren-Technologie und soll Schutz vor mehr als 68.000 Computerviren, Würmern und Trojanern bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vidme
Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Digitaler Impfpass: Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke
    Digitaler Impfpass
    Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke

    Was tun mit den illegal ausgestellten digitalen Impfpässen? Zurückziehen ist nicht vorgesehen. Im Notfall müssen alle neu ausgestellt werden.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /