• IT-Karriere:
  • Services:

HP und Caldera bieten einheitliche Linux-Druckertreiber

Einheitliche Benutzeroberfläche mit CUPS

Mit der Software-Applikation OpenLinux Version 3.1 haben Hewlett-Packard und der Softwareanbieter Caldera gemeinsam eine konsistente Druckumgebung für HP-Drucker unter Linux entwickelt. Damit sind Anwender in der Lage, eine große Bandbreite von HP-Druckern nun auch unter dem Betriebssystem Linux vielfältig einzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Basis der Software-Applikation Open Linux 3.1 von Caldera ist das Common Unix Printing System (CUPS). CUPS bietet eine einheitliche Benutzeroberfläche, unter der sich die druckerspezifischen Funktionen ähnlich wie unter Windows konfigurieren lassen. Praktisch sieht das folgendermaßen aus: Will der Nutzer aus einer Anwendung heraus drucken, erscheint ein Dialogfenster, in dem er die verschiedenen Funktionen des Druckers einstellen kann. CUPS fügt die Informationen dem Postscriptdatenstrom hinzu. Ist der angeschlossene HP-Drucker postscriptfähig, gehen die Daten direkt an den Drucker. Versteht der HP-Drucker nur PCL, werden die Daten durch das Programm Ghostscript in PCL konvertiert und dann gedruckt.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Bislang erlaubten die meisten Applikationen das Drucken nur mit festen Voreinstellungen. Wollte der Anwender die Auflösung verändern, in Duplex drucken oder gar andere Gerätefunktionen ansprechen, war dies nicht oder nur mit großem Aufwand möglich.

Caldera Open Linux Version 3.1 unterstützt alle HP-LaserJets-, HP-Color-LaserJets-, HP-Business-Inkjets-, HP-Officejets-, HP-Deskjets- und HP-Photosmart-Drucker. Ausgenommen sind leider die Windows-GDI-Drucker HP LaserJet 3100/3150 und HP LaserJet 1000W. In Verbindung mit dem HP Color LaserJet 5 unterstützt Open Linux 3.1 nur den Druck in Schwarz-Weiß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 8,49€
  3. 6,49€
  4. 15,99€

Tellenbach 04. Jan 2005

Wird nur dann funktionieren wenn Ihre Linux-Distribution ein Package mitbringt das diesen...

ADEM 03. Jan 2005

Brauche für linux druckertreiber. Für HP LESERJET 4L HOCHACHTUNGSVOLL

Dirk 05. Dez 2003

Liest sich glaubwürdig wie die Produktankündigung eines fliegenden Kühlschranks... Ich...

Werner 14. Dez 2002

hi, kann mir jemand einen hinweis geben wie ich den hp laserjet 3330 mfp unter suse 7.3...

Tellenbach 30. Jan 2002

Was ja bei dem Zusammentreffen von Caldera und HP sehr interessant wäre : Da HP ja DER...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /