• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Radeon-8500-Treiber beseitigen Probleme

Keine Qualitätseinbußen unter Quake 3 Arena und funktionierende Kantenglättung

Nachdem ATI bei dem oft als 3D-Benchmark genutzten Spiel Quake 3 Arena bei den bisher ausgelieferten Treibern der Radeon 8500 die Leistung zu Ungunsten der Bildqualität optimiert hat, gibt es nun die neue Treiber-Version 7.63.01. Bei dieser überlässt ATI die Wahl wieder dem Anwender und bügelt Texturen nicht mehr über die Maße glatt.

Artikel veröffentlicht am ,

Außerdem soll nun endlich ATIs erweiterte Kantenglättungstechnik "Smoothvision" funktionieren, bisher gab es mit Treiberversionen vor 7.63.01 nur unbefriedigende Ergebnisse bei aktivierter Kantenglättung (Anti-Aliasing). Laut ATI war die Kantenglättung bisher nur provisorisch implementiert. Die neuen Treiber bieten nun ein Smootvision-Menü mit den Möglichkeiten 2x, 3x, 4x, 5x oder 6x Sampling-Modi bei der Kantenglättung auszuwählen, die unter OpenGL und DirectX funktionieren. Somit stehen umfangreiche Auswahlmöglichkeiten zwischen Qualität und Leistung zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau

ATIs neuer Treiber bietet nun neue Overlay-Einstellmöglichkeiten, die dem Anwender Kontrolle über Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Gamma geben. Diese Einstellmöglichkeiten wirken sich aus, wenn die Overlay-Funktion genutzt wird, z.B. bei der Videowiedergabe.

Zudem soll die Leistung der Radeon 8500 mit dem neuen Treiber verbessert worden sein. Unter Windows XP soll die GeForce3-Konkurrentin nun durchschnittlich etwa 5 Prozent mehr Leistung bringen, in einigen speziellen Fällen auch mehr. Am deutlichsten soll das Geschwindigkeitsplus unter der Auflösung mit 1600 x 1200 Bildpunkten sein. Laut ATI wurde auch die Leistung der Pixel-Shader und beim DOT3-Bump-Mapping gesteigert. Die Verbesserungen sollen DirectX- und OpenGL-Spielen zugute kommen, ATI nennt als Beispiele: Aquanox, DroneZ, Evolva, MDK2, Mercedez-Benz Truck Racing und Serious Sam.

Auch die Stabilität der Treiber soll verbessert worden sein, insbesondere im Zusammenhang mit den Duron-/Athlon-Chipsätzen VIA KT266/266a und AMD760/761 sowie Athlon- und Athlon-XP-Prozessoren.

Mitunter kommt es laut ATI jedoch auch mit der Treiberversion 7.63.01 noch zu Problemen: Bei Smoothvision werden beispielsweise Änderungen in einigen Fällen erst nach einem Neustart aktiviert. In zukünftigen Treiberversionen soll dies nicht mehr auftreten. Im beliebten 3D-Netzwerkspiel CounterStrike soll es unter Windows XP und Windows Millennium ab und an Bildprobleme geben, ebenso im Rennspiel 4X4 Evolution 2.

Die noch nicht von Microsoft zertifizierten Treiber finden sich auf ATIs Radeon-8500-Treiber-Webseiten sowohl für Windows 98/ME als auch Windows 2000 und Windows XP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  4. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /