Neue Radeon-8500-Treiber beseitigen Probleme

Keine Qualitätseinbußen unter Quake 3 Arena und funktionierende Kantenglättung

Nachdem ATI bei dem oft als 3D-Benchmark genutzten Spiel Quake 3 Arena bei den bisher ausgelieferten Treibern der Radeon 8500 die Leistung zu Ungunsten der Bildqualität optimiert hat, gibt es nun die neue Treiber-Version 7.63.01. Bei dieser überlässt ATI die Wahl wieder dem Anwender und bügelt Texturen nicht mehr über die Maße glatt.

Artikel veröffentlicht am ,

Außerdem soll nun endlich ATIs erweiterte Kantenglättungstechnik "Smoothvision" funktionieren, bisher gab es mit Treiberversionen vor 7.63.01 nur unbefriedigende Ergebnisse bei aktivierter Kantenglättung (Anti-Aliasing). Laut ATI war die Kantenglättung bisher nur provisorisch implementiert. Die neuen Treiber bieten nun ein Smootvision-Menü mit den Möglichkeiten 2x, 3x, 4x, 5x oder 6x Sampling-Modi bei der Kantenglättung auszuwählen, die unter OpenGL und DirectX funktionieren. Somit stehen umfangreiche Auswahlmöglichkeiten zwischen Qualität und Leistung zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Network Operator (m/w/d) B2B
    Tele Columbus AG, Leipzig
  2. Softwareentwickler*in Abbrandvorgänge und Antriebssysteme
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Kandern, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

ATIs neuer Treiber bietet nun neue Overlay-Einstellmöglichkeiten, die dem Anwender Kontrolle über Helligkeit, Kontrast, Sättigung und Gamma geben. Diese Einstellmöglichkeiten wirken sich aus, wenn die Overlay-Funktion genutzt wird, z.B. bei der Videowiedergabe.

Zudem soll die Leistung der Radeon 8500 mit dem neuen Treiber verbessert worden sein. Unter Windows XP soll die GeForce3-Konkurrentin nun durchschnittlich etwa 5 Prozent mehr Leistung bringen, in einigen speziellen Fällen auch mehr. Am deutlichsten soll das Geschwindigkeitsplus unter der Auflösung mit 1600 x 1200 Bildpunkten sein. Laut ATI wurde auch die Leistung der Pixel-Shader und beim DOT3-Bump-Mapping gesteigert. Die Verbesserungen sollen DirectX- und OpenGL-Spielen zugute kommen, ATI nennt als Beispiele: Aquanox, DroneZ, Evolva, MDK2, Mercedez-Benz Truck Racing und Serious Sam.

Auch die Stabilität der Treiber soll verbessert worden sein, insbesondere im Zusammenhang mit den Duron-/Athlon-Chipsätzen VIA KT266/266a und AMD760/761 sowie Athlon- und Athlon-XP-Prozessoren.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mitunter kommt es laut ATI jedoch auch mit der Treiberversion 7.63.01 noch zu Problemen: Bei Smoothvision werden beispielsweise Änderungen in einigen Fällen erst nach einem Neustart aktiviert. In zukünftigen Treiberversionen soll dies nicht mehr auftreten. Im beliebten 3D-Netzwerkspiel CounterStrike soll es unter Windows XP und Windows Millennium ab und an Bildprobleme geben, ebenso im Rennspiel 4X4 Evolution 2.

Die noch nicht von Microsoft zertifizierten Treiber finden sich auf ATIs Radeon-8500-Treiber-Webseiten sowohl für Windows 98/ME als auch Windows 2000 und Windows XP.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
City M 2.0
Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike

Das Strøm City M 2.0 ist ein E-Bike, das wegen seiner schlichten Linienführung auffällt und über Indiegogo für 1.095 Euro angeboten wird.

City M 2.0: Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike
Artikel
  1. Cambridge Analytica: US-Staatsanwalt klagt gegen Mark Zuckerberg
    Cambridge Analytica
    US-Staatsanwalt klagt gegen Mark Zuckerberg

    Für die US-Staatsanwaltschaft ist klar, dass Mark Zuckerberg für den Datenschutzskandal bei Facebook rund um Cambridge Analytica verantwortlich ist.

  2. Satellitenkommunikation: Bundeswehr soll Starlink testen
    Satellitenkommunikation
    Bundeswehr soll Starlink testen

    Das deutsche Heer soll Produkte für private Satellitenkommunikation testen. Das Verteidigungsministerium nennt in diesem Zusammenhang Starlink von SpaceX.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /