• IT-Karriere:
  • Services:

Die Xbox ist da

Die Spiele

Knapp 20 Spiele sollen zum Verkaufsstart der Xbox erhältlich sein - deutlich mehr als die fünf bis sieben Titel, die Nintendo zum US-Launch des Gamecube am 18. November zu bieten hat. Allerdings dürfte die Qualität und Einzigartigkeit der Titel weitaus entscheidender sein als die Masse, und wie so oft beim Start einer Konsole sind die Highlights für die Xbox noch recht rar gesät.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Halo
Halo
Die größten Hoffnungen sind dabei natürlich mit dem schon seit Monaten ausführlich angekündigten Halo verbunden. Das Science-Fiction-Actionspiel, in dem man es mit einer Reihe unterschiedlicher Aliens und anderen Gegnern zu tun bekommt, konnte im Vorfeld vor allem durch die beeindruckenden Grafiken von sich reden machen. Zu Fuß, in unterschiedlichen Fahrzeugen und ausgestattet mit einer Reihe verschiedener Waffen stellt man sich der Aufgabe, den Covenant zu vernichten und so die Menschheit zu retten.

Halo
Halo
Microsoft hatte sich den Unmut der Spieler zugezogen als bekannt wurde, dass die geplante PC-Version von Halo nicht wie zunächst angekündigt zeitgleich mit der Xbox-Variante, sondern erst deutlich später in den Handel kommen wird. Bei einem Blick auf Halo wird allerdings auch schnell deutlich, wieso Microsoft diese Entscheidung getroffen hat: Zwar sieht Halo wirklich gut aus und scheint auch spielerisch überzeugen zu können, derartige Optiken sind aber auch auf dem PC, etwa mit einer GeForce 3, problemlos realisierbar. Zudem ist anzunehmen, dass man bei dem an Ego-Shooter angelehnten Gameplay die Steuerung per Maus und Tatstatur komfortabler möglich gewesen wäre als es nun mit dem Gamepad der Fall ist. Wäre die PC-Version zeitgleich erschienen, hätten sich wohl nicht wenige Spieler gegen die Xbox-Variante und somit auch gegen die Konsole entschieden.

Oddworld
Oddworld
Oddworld: Munch's Odysee hingegen bietet Konsolen-Entertainment in Reinform: Die Fortsetzung der schon auf der PlayStation zu Ruhm gelangten Jump&Run-Reihe brilliert nun auch auf der Xbox mit einer Reihe innovativer Ideen und kunterbunter Optik. Hinzu kommen noch eine Reihe weiterer unterhaltsamer aber wenig spektakulärer Spiele wie etwa der Football-Titel NFL Fever 2002 oder das futuristische Rennspiel Project Gotham Racing.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Xbox ist daDie Xbox ist da 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 11,99€
  4. 52,99€

jojo 22. Mär 2002

hast recht 400 sind ein akzeptabler preis

Andreas 09. Dez 2001

Hi Der Preis ist doch absolut gerechtfertigt. Rüste doch mal einen Standard-PC so auf...

cloudjumper 22. Nov 2001

@dorkas, hmmm, nun gut, find ich doch dann wieder nett mit Einsicht abzuschliessen, cya, bye

Dorkas 22. Nov 2001

sorry... hatte vergessen dass das ein Linux-Forum ist und man über Microsoft auch den grö...

DarkForce 19. Nov 2001

Ich würde vorschlage, erst mal ein besseres OS zu programmieren als nur Luft abzulassen...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
    Sendmail
    Software aus der digitalen Steinzeit

    Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
    2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
    3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

      •  /