• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu Siemens Computers bekommt einen neuen CEO

Dr. Adrian v. Hammerstein löst Paul Stodden als Präsident und CEO ab

Dr. Adrian v. Hammerstein wird ab 1. Dezember neuer Präsident und CEO von Fujitsu Siemens Computers. Er löst damit Paul Stodden ab, der bei Siemens die Leitung der Siemens Business Services übernehmen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Dr. Adrian v. Hammerstein
Dr. Adrian v. Hammerstein
Hammerstein war bisher Chief Financial Officer (CFO) von Fujitsu Siemens Computers und hat zusammen mit Paul Stodden die strategische Neuausrichtung des Unternehmens vorangetrieben. Das Unternehmen berichtete im Oktober 2001 für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinn. Das im März 2002 zu Ende gehende Geschäftsjahr wird Fujitsu Siemens zufolge voraussichtlich das erste nach dem Merger im Oktober 1999 sein, das insgesamt profitabel abschließen wird.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Düsseldorf
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

"Nach dem erfolgreichen Turnaround von Fujitsu Siemens Computers werde ich mich darauf konzentrieren, die strategische Neuausrichtung des Unternehmens konsequent voranzutreiben. Wir haben unsere Strategie mit den Schwerpunkten 'Mobility' und 'Business Critical Computing' definiert und werden unsere Aktivitäten in den kommenden Monaten und Jahren Schritt für Schritt weiter auf diese Schwerpunktthemen fokussieren. Unsere Kunden sollen uns als das führende IT-Unternehmen für Produkte, Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Mobility und Business Critical Computing kennen", so Adrian v. Hammerstein.

Paul Stodden soll auch in Zukunft mit Fujitsu Siemens Computers verbunden bleiben. Im Zusammenhang mit seinem Wechsel zum Shareholder Siemens bleibt er im Board von Fujitsu Siemens Computers. Ebenfalls zum 1. Dezember 2001 tauschen Rudi Lamprecht, bisher Vorsitzender des Boards, und Tetsuo Urano, bisher stellvertretender Vorsitzender, turnusgemäß ihre Funktionen in diesem Gremium.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. 8,49€
  4. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...

Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /