"Plug and Protect"-Geräte von Symantec

Integrieren Firewall, VPN und Netzwerk-Lösungen

Symantec präsentiert mit den neuen Firewall-Systemen Symantec Firewall/VPN 100, 200 und 200R Systeme, die Firewall, VPN und Vernetzung mit weiteren Fähigkeiten in einem Gerät integrieren. Dabei zielt man vor allem auf Telearbeitsplätze, Unternehmensfilialen und kleine Unternehmen ab und verspricht, dass selbst unerfahrene Anwender diese Geräte in wenigen Minuten installieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Als integrierte Sicherheits- und Vernetzungs-Lösung sollen die Firewall/VPN-Systeme von Symantec eine sichere, zuverlässige und kostengünstige Verbindung zu einem Internet Service Provider (ISP) oder einer Firmenzentrale schaffen.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Arnstadt
  2. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
Detailsuche

Die Geräte bieten dazu eine Firewall, die durch die Analyse der Datenpakete und ihrer Zieladressen ein hohes Maß an Netzwerksicherheit erreichen soll. Darüber hinaus verfügen die Geräte über integrierte automatische 10/100 Mbit Switches. Das Modell 100 enthält vier entsprechende Anschlüsse, das Modell 200 acht. Die Firewalls unterstützen dynamisches DNS, NAT/PAT (Network Address Translation), PPPoE und IPSec Pass-Through.

Zusätzlich gestattet die globale Tunneling-Funktion für VPN dem Administrator, sämtlichen Netzwerkverkehr auf den VPN-Tunnel zu beschränken. Eine zentrale Verwaltung ermöglicht die lokale oder Fernverwaltung mehrerer Zweigstellen über einen Internet-Browser. Ein integrierter und bereits vorkonfigurierter DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol) sorgt für die dynamische Vergabe von IP-Adressen.

Die integrierte automatische Wählverbindung sichert die Verbindungsmöglichkeit, falls die primäre Breitbandverbindung ausfällt. Im Modell 200 sind außerdem zwei WAN-Ports (Wide Area Network) verfügbar, die zugleich einen Lastausgleich für sämtlichen Internetverkehr bewirken. Jeder WAN-Port kann mit verschiedenen Service Providern verbunden werden, selbst wenn dafür unterschiedliche Technologien (zum Beispiel DSL oder Kabelmodem) zum Einsatz kommen. Falls ein Service Provider ausfällt, wird sämtlicher Verkehr dieses Ports automatisch auf den anderen funktionsfähigen Port umgeschaltet.

Die Geräte sind in den drei Modellen 100, 200 und 200R erhältlich. Dabei bietet die Symantec Firewall/VPN 100 eine Firewall und IPSec-VPN-Lösung kombiniert mit vier automatisch umschaltenden 10/100-Mbit-Netzwerkanschlüssen und einem WAN-Port. Die Symantec Firewall/VPN 200 kommt mit acht statt vier Netzwerkanschlüssen und zwei statt einem WAN-Port daher. Die Symantec Firewall/VPN 200R bietet dieselben Funktionen wie das Modell 200, enthält aber zudem zusätzlich VPN-Clients mit einer integrierten persönlichen Firewall.

Symantecs Firewall/VPN-Systeme sind ab sofort erhältlich. Die Preise richten sich je nach der bestellten Menge an Geräten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Michael 26. Nov 2002

Hi, wo finde ich weitere Informationen über die Hardware Firewall von Symantec? Ich...

heinrich 23. Nov 2001

Habe ebenfalls Interesse an diesem Produkt. Hört sich für´s erste nicht uninteressant an...

Raymond 14. Nov 2001

Gibt es irgendwo im Web schon Testberichte zu diesen Geräten bezüglich Sicherheit, Preis...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /