• IT-Karriere:
  • Services:

Liberty Media und DB Investor legen Kabelnetze zusammen

Liberty Media will Kabelnetze von TeleColumbus und SMATcomAG übernehmen

Die Liberty Media Corporation und DB Investor, die Holding der börsennotierten Industriebeteiligungen der Deutschen Bank AG, haben heute einen nicht bindenden Vorvertrag (Termsheet) über den Erwerb von Kabelnetzen der Ebene 4 in sieben Regionen Deutschlands durch eine Tochtergesellschaft von Liberty Media unterzeichnet. Liberty hat schon große Teile des Kabelnetzes der Deutschen Telekom übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die entsprechenden Anteile werden zurzeit noch von der TeleColumbus GmbH und der SMATcomAG (zusammen TeleColumbus) gehalten. Es handelt sich um Netze der Ebene 4 in den sechs Regionen, für die Liberty Media vor kurzem eine Vereinbarung über den Erwerb der Kabelnetze der Deutschen Telekom AG abgeschlossen hat, sowie um Netze in Hessen.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Der Vorvertrag zwischen Liberty Media und DB Investor sieht vor, dass DB Investor mit bestimmten Einschränkungen 12 Prozent der Anteile an Liberty Kabel Deutschland GmbH (LKDG) übernehmen wird.

Für den Erwerb müssen aber einige Vorbedingungen erfüllt sein. Dazu zählt die Genehmigung durch das Bundeskartellamt, der Abschluss der Transaktion zwischen Liberty Media und der Deutschen Telekom sowie die Ausfertigung endgültiger Verträge. Die Vereinbarung mit der Deutschen Telekom wird zurzeit noch vom Bundeskartellamt geprüft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 8,49€
  3. 2,50€
  4. 6,49€

Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
    •  /