Intel entwickelt mit Hewlett-Packard neue PC-Studie

Flachbildschirm mit CD-Laufwerk - separate CPU-Box

Intel hat auf der US-Computermesse Comdex eine neue PC-Studie vorgestellt, deren Schwerpunkt auf Flexibilität und Handlichkeit liegen soll. Der "Concept PC 2001" ist ein Gerät, das Arbeits- und Eingabeeinheit trennt und in dem ein Flachbildschirm alle Elemente beinhaltet, die der Anwender benötigt; die PC-Elemente ohne direkten Zugriff des Nutzers, etwa CPU oder Festplatte, befinden sich in einem räumlich getrennten Element.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Flachbildschirm enthält sowohl ein CD-ROM-Laufwerk/CD-Brenner als auch eine Web-Kamera, Lautsprecher sowie USB-Anschlüsse für externe Geräte. Für die Eingabe stehen dem Nutzer schnurlose Maus und Tastatur zur Verfügung. Der Bildschirm ist an der Wand oder auf einem drehbaren Ständer montierbar.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Consultant Logistikprozesse - E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. IT-Systemadministrator - Schwerpunkt Storage (m/w/d)
    über Hays AG, Neuruppin
Detailsuche

Das separate CPU-Element enthält versiegelte und gesicherte Komponenten, die den Eingriff des Anwenders verhindern. Die Anbindung wird durch den Universal Serial Bus 2.0 (USB 2.0) ermöglicht. Der "Concept PC 2001" ist eine gemeinschaftliche Entwicklung der Entwicklungslabors von Intel und Hewlett-Packard.

Intel-HP Concept PC 2001
Intel-HP Concept PC 2001

Das System basiert auf einem Intel-Pentium-4-Prozessor und soll besonders leise und wärmeoptimiert sein. Der Prototyp verwendet Microsoft Windows XP Pro, drahtlose Bluetooth und RF-Tastatur und Maus, USB 2.0, ATI Low Profile Radeon 7500 AGP Videokarte sowie einen LCD-Monitor mit DVI-Schnittstelle.

Der "Concept PC 2001" soll nur zukünftige Fähigkeiten des PCs zeigen und ist nicht für den Verkauf gedacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superior Continuous Torque
E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Mehr Effizienz mit Microsoft Teams
     
    Mehr Effizienz mit Microsoft Teams

    Die Kollaboration in virtuellen Teams lässt sich durch den cleveren Einsatz von Microsoft Teams optimieren. Der Online-Workshop der Golem Karrierewelt zeigt, wie's geht.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Technoblade: Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen
    Technoblade
    Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen

    Nach dem Tod des bekanntesten Minecraft-Streamers trauert die Community. Das Entwicklerstudio Mojang verabschiedet Technoblade im Launcher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /