handy.de: Individuelle Cover für das Mobiltelefon

Mit dem Handy-Styler online eigene Cover entwerfen

Schaut man sich den Zubehörhandel für Handys an, erkennt man schnell, dass die Geräte für viele mehr als nur ein Telefon darstellen: Sie sind mittlerweile Ausdruck der Persönlichkeit. Mit Logos und Klingeltönen bekommt das Mobiltelefon eine eigene Stimme und ein Gesicht. Mit dem Handy-Styler bei handy.de kann man jetzt die Plastikschalen selbst entwerfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei kann man zwar nur auf verschiedene vordefinierte Farben und Muster zugreifen, dennoch sind viele Varianten sogar mit persönlichen Signets möglich. Der Handy-Styler befindet sich bei www.handy.de im Bereich Zubehör. Schritt für Schritt bestimmt man dort erst die Farbe, dann das Muster der Oberschale. Fünf Grundfarben - Oliv, Rosa, Silber, Camel und Flieder - sowie drei verschiedene Dekore stehen zur Auswahl. Abschließend lässt sich das eigene Werk mit maximal drei Initialen signieren.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche* Mitarbeiter*in (m/w/d) für IT-Sicherheitsforschung / Analyse von IT-Angriffsmethoden ... (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, München
  2. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
Detailsuche

Bisher steht dieser Service für die Nokia-Modelle 3310 und 3330 zur Verfügung. Ab Anfang nächsten Jahres sollen auch Oberschalen für die Modelle 8210 und 8310 sowie für die anderer Hersteller erhältlich sein. Das Cover hat eine Lieferzeit von 14 Tagen und kostet 89,90 DM.

Handy.de bietet den Handy-Styler in Kooperation mit xaaaz.de an, die sich auf individualisierbare Produkte spezialisiert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /