Metal Gear Solid 2: Im Februar beginnt die Jagd

Konami nennt Release-Termin

Wohl kaum ein Spiel wurde von PlayStation-2-Besitzern so sehnlichst erwartet und mit derart viel Vorschusslorbeeren bedacht wie Konamis Metal Gear Solid. Nachdem der Veröffentlichungstermin in diesem Jahr zumindest in Europa nicht mehr eingehalten werden konnte, hat Konami nun das Datum für den ersten Verkaufstag genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Demnach wird Metal Gear Solid 2 ab dem 22. Februar 2002 in den Läden erhältlich sein. Die naturgemäß hohen Erwartungen an das Spiel werden laut Kunio Neo, Präsident der Konami of Europe GmbH, auch erfüllt werden können: "Es geht in diesem Fall nicht einfach nur um ein Stück Software. Metal Gear Solid 2 ist ein Meisterwerk, das alle bekannten Dimensionen von interaktiver Unterhaltung sprengen wird. Dieser Titel hat allerbeste Chancen, zum bis dato weltweit meistverkauften PS2-Spiel zu werden."

Metal Gear Solid 2 hat auch für Sony immense Bedeutung: Nachdem die zunächst schleppenden Abverkaufszahlen der PlayStation 2 durch die jüngst erfolgte Preissenkung auf 599,- DM deutlich angekurbelt werden konnten, erhofft man sich durch MG2 eine weiter gesteigerte Nachfrage nach der Konsole. Bereits der erste Teil war für viele Spieler ein Grund, sich damals die erste PlayStation zuzulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Machine Learning
Die eigene Stimme als TTS-Modell

Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
Eine Anleitung von Thorsten Müller

Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
Artikel
  1. US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
    US-Streaming
    Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

    Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

  2. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

  3. Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
    Krypto-Gaming
    Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

    Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
    Von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /