• IT-Karriere:
  • Services:

Arcor zieht sich aus Richtfunk zurück

Ausstieg zum 31. März 2002 geplant - Tochter ArcTel sucht Partner

Die Arcor-Tochter ArcTel baut ihr Richtfunknetz nicht weiter aus. Mit möglichen Kooperationspartnern verhandelt das Unternehmen derzeit über eine gemeinsame Fortsetzung des Richtfunk-Engagements.

Artikel veröffentlicht am ,

Sollten die Gespräche zu keinem Ergebnis führen, wird ArcTel ihren Geschäftsbetrieb zum 31. März 2002 einstellen. Die einzelnen Anschlüsse der Richtfunk-Kunden werden von Arcor weiter betrieben. Die Kunden können so auch künftig das Dienstespektrum weiternutzen.

Zwar will Arcor auch weiterhin bundesweit das Ortsnetz erschließen, setzt hier aber nun ausschließlich auf die Teilnehmeranschlussleitung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  3. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

Telekomhasser 16. Nov 2001

Boaaaah !!! Du scheinst ja voll die Ahnung zu haben, was? Aber denk mal an Vodafone, an...

Consultant 13. Nov 2001

Unglaubliches und weiteres Versagen des Vertriebs bei Arcor! Statt aktiv die Konditionen...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
    •  /