Netscape veröffentlicht klammheimlich Communicator 4.79

Download der englischsprachigen Version nur per ftp-Download möglich

Am Wochenende veröffentlichte Netscape klammheimlich die Version 4.79 des Web-Browsers, verrät aber bislang nichts darüber auf seinen Webseiten. Vorerst können die Dateien nur über das ftp-Verzeichnis geladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Version 4.79 des Communicator enthält im Wesentlichen Bugfixes und keine neuen Funktionen. Netscape schweigt die aktuelle Version auf seinen Webseiten weiterhin tot. Derzeit lässt sich die aktuelle Browser-Version nur über die ftp-Server von Netscape herunterladen.

Die englischsprachige Version des Netscape Communicator 4.79 steht ab sofort kostenlos für die Plattformen Windows, MacOS und Linux per ftp zum Download bereit. Wann auch eine deutsche Version der Software erscheint, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vidme
Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Digitaler Impfpass: Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke
    Digitaler Impfpass
    Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke

    Was tun mit den illegal ausgestellten digitalen Impfpässen? Zurückziehen ist nicht vorgesehen. Im Notfall müssen alle neu ausgestellt werden.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

Dieter Behrens 11. Jun 2002

Vorsicht, ich lüge nicht, Netscape lügt. Nehmt Euren Internet Explorer oder Opera.

Dieter Behrens 11. Jun 2002

Eine Lüge, Ich habe nichts veröffentlicht.

ip (Golem.de) 14. Nov 2001

das haben wir natürlich gemacht. Wir haben es mit allen Browser-Typen mehrfach getestet...

netaddict 13. Nov 2001

naja. man koennte ja auch einfach statt eines leerzeichens %20 schreiben...

Gangsta 13. Nov 2001

folgendes ist denkbar: ftp clients schneiden den kompletten pfad ab und connecten...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /