PowerPoint-Erweiterung für Multimedia-Präsentationen

Englisches Producer für PowerPoint 2002 ab sofort kostenlos erhältlich

Auf der Comdex 2001 in Las Vegas stellte Microsoft mit Producer eine Erweiterung für PowerPoint 2002 (Office XP) vor, die sich speziell an Unternehmenskunden richtet. Damit sollen sich leicht Multimedia-Präsentationen erstellen lassen, die man über das Internet oder Intranet in einem Browser-Fenster mit dem Windows Media Player betrachten kann. Vorerst ist die Software nur in englischer Sprache als Download erhältlich, eine deutsche Version soll im Dezember folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Producer für PowerPoint 2002 enthält zahlreiche CSS-Vorlagen, um leicht Webseiten für eine Online-Präsentation zu erstellen. Dabei generiert die Erweiterung eine Übersicht der eingebundenen Inhalte, um so leicht darauf verweisen zu können. Producer liest die verbreiteten Audio- und Videoformate .wma, .wmv, .mp3, .wav, .avi und .mpeg. Ferner importiert die Software HTML-Seiten und Bilder der beiden Formate .gif und .jpg.

Stellenmarkt
  1. (Senior) System Administrator (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main
  2. HR Operations Manager (m/w/d)
    InnoGames GmbH, Hamburg
Detailsuche

Vor der Veröffentlichung einer Multimedia-Präsentation bietet Producer eine Vorschau, um die korrekte Einbindung aller Elemente zu überprüfen. Die fertige Präsentation wird zunächst lokal auf der Festplatte gespeichert, um die Dateien dann auf den Web-Server oder auf CD zu kopieren. Ferner können die Producer-Präsentationen direkt in Microsoft FrontPage eingelesen werden. Mit dem mitgelieferten Publishing SDK können Entwickler Skripte erstellen, um die Ausgabe zu automatisieren und die Software etwa in Content-Management-Lösungen einzubinden.

Die englischsprachige Version von Producer für PowerPoint 2002 steht ab sofort kostenlos zum Download bereit. Im Dezember sollen dann auch deutschsprachige Versionen der Software erhältlich sein. PowerPoint 2002 ist Bestandteil vieler Office-XP-Pakete.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Nachhaltigkeit: Polestar baut Design-Baumhaus
    Nachhaltigkeit
    Polestar baut Design-Baumhaus

    Das schicke Baumhaus soll zu nachhaltigem Reisen anregen.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /