MobilCom - Verluste nur durch UMTS

Positives Ergebnis im Stammgeschäft

MobilCom meldet für das dritte Quartal 2001 ein EBITDA-Ergebnis im Stammgeschäft (Mobilfunk, Festnetz, Internet, Sonstige) von 6,81 Millionen Euro. Das EBITDA inklusive UMTS-Anlaufkosten beläuft sich hingegen auf minus 6,83 Millionen Euro gegenüber 3,66 Millionen Euro im 2. Quartal 2001. Die Differenz zum Vorquartal sei vorrangig auf die verstärkten Ausgaben für den UMTS-Netzaufbau und den höheren Personalaufwand für IT-Fachpersonal zurückzuführen, so MobilCom.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unser Versprechen, spätestens im 4. Quartal ein positives EBITDA im Stammgeschäft vorzulegen, haben wir im 2. und 3. Quartal 2001 bereits erfüllt", so Gerhard Schmid, Vorstandsvorsitzender der MobilCom AG. "Auch in den verbleibenden Monaten dieses Jahres werden wir nicht um jeden Preis wachsen, sondern unser Geschäft weiter auf Rentabilität ausrichten."

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsadministrator*in (m/w/d)
    PD - Berater der öffentlichen Hand, Berlin
  2. Senior Frontend Developer (m/w/d)
    Seriotec GmbH, München
Detailsuche

Das EBITDA für die bisherigen neun Monate des Jahres beträgt minus 43,54 Millionen Euro. Der Neun-Monats-Umsatz stieg von 1,66 Milliarden Euro im Jahr 2000 auf 2,01 Milliarden Euro.

Der Umsatz für das 3. Quartal 2001 beläuft sich auf 608,8 Millionen Euro. Gründe für den Rückgang gegenüber dem 2. Quartal 2001 mit 699,5 Millionen Euro seien das gedrosselte Marktwachstum sowie die Kürzung der Handysubventionen.

Insgesamt verfügt MobilCom über eine Kundenbasis von 8,48 Millionen Kunden in den Geschäftsbereichen Mobilfunk, Internet und Festnetz. Das entspricht einem Zuwachs von 44 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2000 mit 5,6 Millionen Kunden. Der Mobilfunk stellt mit 5,05 Millionen Kunden rund 60 Prozent der Kundenbasis. Der Kundenzuwachs im 3. Quartal 2001 von 50.000 Netto-Neukunden entspreche dem derzeit gebremsten Marktwachstum im Mobilfunk, erklärt MobilCom. Insgesamt wurden über 1,04 Millionen Mobilfunk-Verträge (Netto) zwischen Januar und September 2001 über MobilCom abgeschlossen. Zwei Drittel der Mobilfunk-Kunden verfügen über einen 24-Monats-Vertrag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /