Technische Uni Graz: Studiengang in Wearable Computing

Unterstützung durch Wearable-Computing-Spezialist Xybernaut

Die Technische Universität Graz (TUG) hat ihre Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Xybernaut bekannt gegeben und will nun die ersten Studiengänge im Bereich Wearable Computing und verwandten Technologien anbieten. Die Zusammenarbeit wurde anlässlich der von der Universität gesponserten Konferenz über Wearable Computing ins Leben gerufen, die Anfang November 2001 in Graz stattfand.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seminare in Wearable Computing, die von der TUG angeboten werden, sollen Studenten und Dozenten gleichermaßen ermöglichen, auf dem neuesten Stand der technologischen Entwicklungen zu sein. Die Studiengänge werden in die Elektrotechnik- und Telematik-Studienangebote aufgenommen und enthalten unter anderem Kalkulationswesen, Kommunikation, Signal- und Videobearbeitung, Projekt- und Change-Management, die Schnittstelle Mensch-Maschine sowie die traditionellen Lehrgänge in Mathematik, Physik und Elektronik.

Stellenmarkt
  1. Software Developer for clinical applications with C++ (m/f/x)
    ClearCorrect, Berlin
  2. Junior UX Designer (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Die Lehrgänge in Wearable Computing an der TUG sollen Pioniercharakter haben, damit auch andere Universitäten Studiengänge in Wearable Computing und verwandten Technologien entwickeln können.

"An der TUG in Graz, einer der führenden technischen Hochschulen in Europa, sind zurzeit mehr als 10.000 Studenten für Studiengänge technischer Ausrichtung immatrikuliert", so Professor Reinhold Weiss, Leiter des Instituts für Technische Informatik (ITI) an der Universität. "Diese Entwicklung stellt einen mutigen Schritt für die TUG dar; sie ist damit die erste Universität Europas, die Studiengänge in Wearable Computing anbietet und die ein internationales Event in diesem Bereich - die künftige Plattform für das Computing weltweit - sponsert."

"Schon immer war die TUG für ihr feines Gespür für wichtige industrielle Trends bekannt", kommentierte Dr. Edwin Vogt, Leiter der Abteilung für Forschung und Entwicklung bei der Xybernaut und Vorsitzender des Forschungsprogramms für die Kooperation mit Universitäten der Firma. "Xybernaut freut sich sehr darüber, die ITI in ihren Bemühungen unterstützen zu können, Wearable Computing eine herausragende Position in den Geschäfts- und Verbrauchermärkten in Europa zu geben."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /