• IT-Karriere:
  • Services:

Technische Uni Graz: Studiengang in Wearable Computing

Unterstützung durch Wearable-Computing-Spezialist Xybernaut

Die Technische Universität Graz (TUG) hat ihre Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Xybernaut bekannt gegeben und will nun die ersten Studiengänge im Bereich Wearable Computing und verwandten Technologien anbieten. Die Zusammenarbeit wurde anlässlich der von der Universität gesponserten Konferenz über Wearable Computing ins Leben gerufen, die Anfang November 2001 in Graz stattfand.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Seminare in Wearable Computing, die von der TUG angeboten werden, sollen Studenten und Dozenten gleichermaßen ermöglichen, auf dem neuesten Stand der technologischen Entwicklungen zu sein. Die Studiengänge werden in die Elektrotechnik- und Telematik-Studienangebote aufgenommen und enthalten unter anderem Kalkulationswesen, Kommunikation, Signal- und Videobearbeitung, Projekt- und Change-Management, die Schnittstelle Mensch-Maschine sowie die traditionellen Lehrgänge in Mathematik, Physik und Elektronik.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Die Lehrgänge in Wearable Computing an der TUG sollen Pioniercharakter haben, damit auch andere Universitäten Studiengänge in Wearable Computing und verwandten Technologien entwickeln können.

"An der TUG in Graz, einer der führenden technischen Hochschulen in Europa, sind zurzeit mehr als 10.000 Studenten für Studiengänge technischer Ausrichtung immatrikuliert", so Professor Reinhold Weiss, Leiter des Instituts für Technische Informatik (ITI) an der Universität. "Diese Entwicklung stellt einen mutigen Schritt für die TUG dar; sie ist damit die erste Universität Europas, die Studiengänge in Wearable Computing anbietet und die ein internationales Event in diesem Bereich - die künftige Plattform für das Computing weltweit - sponsert."

"Schon immer war die TUG für ihr feines Gespür für wichtige industrielle Trends bekannt", kommentierte Dr. Edwin Vogt, Leiter der Abteilung für Forschung und Entwicklung bei der Xybernaut und Vorsitzender des Forschungsprogramms für die Kooperation mit Universitäten der Firma. "Xybernaut freut sich sehr darüber, die ITI in ihren Bemühungen unterstützen zu können, Wearable Computing eine herausragende Position in den Geschäfts- und Verbrauchermärkten in Europa zu geben."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 5,70€
  2. (u. a. Anno 1800 ab 29,99€, Ghost Recon Breakpoint ab 19,80€, Rainbow Six Siege ab 8,00€)
  3. 14,29€
  4. (-67%) 7,59€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    •  /