• IT-Karriere:
  • Services:

Lexware bringt neue Versionen von QuickSteuer und Taxman

QuickSteuer 2002 und Taxman 2002 ab Mitte November erhältlich

Lexware kündigt für Mitte November neue Versionen der beiden Steuererklärungsprogramme QuickSteuer und Taxman an, die auf aktuelle Steuerberechnungen vorbereitet sind. QuickSteuer 2002 ist parallel wieder in einer Deluxe-Fassung erhältlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit QuickSteuer 2002 sollen sich alle Steuerformulare für die Steuererklärung leicht ausfüllen lassen, um so alle Steuerersparnisse zu nutzen. Per virtuellem Interview führt die Software den Benutzer Schritt für Schritt durch alle Arbeitsprozesse. Die Software druckt und berechnet alle amtlichen Steuerformulare. In den Anlagen U und K können die Daten direkt in das Formular eingegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

QuickSteuer 2002 bietet Lexware neben der normalen Version auch in einer Deluxe-Ausführung an, die eine bessere Ausstattung besitzt. So gehören das Buch "1000 ganz legale Steuertricks" von Franz Konz ebenso zum Lieferumfang wie zahlreiche Videohilfen, ein Steuerplaner 2002, ein Brutto/Nettogehaltsplaner 2002, eine steuerliche Dienstreiseabrechnung 2001 und eine Einnahme-Überschussrechnung 2001 sowie die gesonderte und einheitliche Gewinnfeststellung für die Anlagen V und KAP.

Beide Versionen von QuickSteuer 2002 sollen für die Windows-Plattform Mitte November in den Handel kommen. Die normale Version von QuickSteuer 2001 kostet knapp 30,- DM (14,99 Euro), ein spezielles Update gibt es nicht. Der Preis für die Vollversion von QuickSteuer 2002 Deluxe beträgt rund 70,- DM (34,99 Euro) und ein Update gibt es für knapp 60,- DM (29,99 Euro).

Für höhere Ansprüche springt Taxman 2002 in die Bresche und beherrscht auch die Gewerbesteuererklärung. Damit soll es sich für Selbstständige, Freiberufler, Gewerbetreibende und sogar Steuerexperten eignen. Die Software bietet neben der Interview-Methode auch einen Expertenmodus und berücksichtigt so den Wissensstand des Anwenders. Gewerbetreibende ermitteln mit Taxman ihre Gewinne und erstellen einen Anlagespiegel.

Speziell für Selbstständige oder Freiberufler liegen dem Programm Sonderversionen der Module Lexware buchhalter für die Einnahmen- und Überschussrechnung und Lexware reisekosten für die steuerliche Dienstreiseabrechnung bei. Ferner gehören ein Steuerhandbuch, Gesetzestexte, Richtlinien und wichtige Gerichtsentscheidungen ebenso zum Lieferumfang wie Musterbriefe, die sich bei Bedarf in Microsoft Word anpassen lassen.

Taxman 2002 soll für die Windows-Plattform ab Mitte November zum Preis von knapp 80,- DM (39,90 Euro) erhältlich sein; ein Update kostet rund 60,- DM (29,90 Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 91,99€ (Bestpreis!)
  2. (heute Logitech MK545 Advanced Tastatur-Maus Set für 44€ statt 61,99€ im Vergleich)
  3. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /