• IT-Karriere:
  • Services:

Steinberg stellt Cubase VST 5.1 vor

Elf neue Effekt Plug-Ins und drei weitere Instrumente integriert

Mit Cubase VST 5.1 bringt Steinberg eine neue Version der Musik-Software im November in Deutschland auf den Markt. Das virtuelle Musikstudio bietet drei neue VST-Instrumente und elf zusätzliche Effekt Plug-Ins. Ferner wurde der Programmcode auf Pentium III und 4 optimiert. Die Mac-Version unterstützt das Altivec Enhancement.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den drei neuen Instrumenten in Cubase VST 5.1 zählt der JX 16, ein 16-stimmiger Synthesizer mit zwei Oszillatoren, der LM-7, eine 24-Bit-Drum-Maschine mit den drei SoundSets Compressor, 909 und Percussion sowie der 6-stimmige Software-Synthesizer CS40.

Stellenmarkt
  1. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  2. Landeshauptstadt München, München

Als Weiteres stehen in der neuen Version von Cubase VST elf neue Effekte zur Auswahl. Darunter ein Vocoder zur Stimmenverfremdung, ein BitCrusher, der Aufnahmen gezielt durch die Reduktion der Bitrate zerstört, ein Kammfilter mit MIDI-Steuerung (MidiComb) sowie ein Röhrensimulator namens DaTube. Der AutoPole-Filter stellt einen Envelope Generator mit vier verschiedenen Wellenformen für Inserts dar, während Rotary sich drehende Lautsprecher für Orgel-ähnliche Chorus-Effekte simuliert.

Der ebenfalls neue Mysterizer ist ein MultiFX-PlugIn mit acht verschiedenen Effekten und optischem Parameter Pad, um mehrere Einstellungen gleichzeitig zu verändern. Der Pattern-kontrollierte Multimode-Filter PhatSync erzeugt rhythmische und pulsierende Effekte, während das durch MIDI gesteuerte MidiGate das "Audio zerhacken mit Groove" beherrscht. Mit dem SubBass-Filter addiert man SubBass-Information zum Eingangssignal und der RingModulator erzeugt komplexe, glockenartige enharmonische Klänge.

Mit Cubase lassen sich Stücke komponieren und arrangieren. Darüber hinaus beherrscht die Software Audio- und MIDI-Recording, Processing und Notenlayout. Cubase besitzt in der Profiversion VST/32 eine Digital-Recording-Engine mit skalierbarer Auflösung von bis zu 32 BIT Floating Point und 128 Kanälen Digital Audio.

Cubase VST 5.1 soll in verschiedenen Ausbaustufen für die Windows- und MacOS-Plattform im November in den Handel kommen. So soll die kleinste Version Cubase VST rund 705,- DM kosten. Für Cubase VST Score fallen knapp 1.000,- DM an und die Profi-Version Cubase VST/32 liegt im Preis bei rund 1.505,- DM. Registrierte Kunden erhalten kostenlose Updates von Steinberg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,90€ (Release 12. Februar)
  2. 8,49€
  3. 2,50€

Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
    •  /