• IT-Karriere:
  • Services:

GIDI Digital Jukebox mit 80 GB MP3s für die Stereoanlage

Varianten für Autos und den Profieinsatz erhältlich

Die belgische Firma Reality Media hat eine Reihe von stationären MP3-Playern vorgestellt, die ihre Datenbestände auf Festplatten speichern und neben einem Stereoanlagen-typischen Design auch in 19-Zoll-Gehäusen für den professionellen Einsatz ausgeliefert werden. Zudem gibt es ein fernbedienbares Gerät, was beispielsweise im Auto eingebaut werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

GIDI XL Digital Jukebox
GIDI XL Digital Jukebox
Die maximal 80-GB-MP3-Dateien fassende GIDI XL Digital Jukebox wird für den heimischen Musikhörer in einem edlen Metallgehäuse ausgeliefert, das entfernt an Bang-und-Olufsen-Geräte erinnert. Das Gerät misst 20 cm x 10 cm x 5 cm und ist mit einem LC-Display ausgestattet, das neben der Navigation auch die Anzeige von ID-3-Tags erledigt. Das Gerät kann Playlisten verwalten und ist ab rund 770,- US-Dollar in der 80-GB-Variante erhältlich. Daneben gibt es ein 60-GB-Modell für rund 610,- US-Dollar sowie ein 40-GB-Gerät (580,- US-Dollar) und eine 20-GB-Variante für rund 500,- US-Dollar. Die Geräte können dank der Verwendung herkömmlicher IDE-Festplatten von bastelfreudigen Anwendern selbst aufgerüstet werden.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Langenhagen

Die Geräte werden per USB-Schnittstelle mit neuen Daten versorgt. Alternativ kann man Festplatten auch im Rechner bespielen und wieder in das Gerät einbauen. Die Platten werden im FAT32-Verfahren vom Realtime-Betriebssystem des Gerätes verwaltet.

Das in einem 19-Zoll-Rack installierte Gidi Pro system ist eher für professionelle Anwender wie kleine Radiostationen gedacht und kostet mit 80-GB-Platte rund 800,- US-Dollar. Auch hier sind kleinere Festplattenkapazitäten erhältlich.

Der GIDI Microserver ist spezielll für die Unterbringung in Autos, Booten und anderen mobilen Einsatzorten gedacht. Das Gerät wird im Fahrzeug ähnlich wie ein CD-Wechsler verbaut und per exterenem Display und Blaupunkt-Lenkradfernbedienung verwaltet.

GIDI Microserver
GIDI Microserver

Der GIDI Microserver kostet mit 80-GB-Platte rund 715,- US-Dollar, mit 60-GB-Modell 555,- US-Dollar und mit einer 40-GB-Platte rund 530,- US-Dollar. Die kleinste Variante mit 20 GB ist für rund 450,- US-Dollar erhältlich.

Für unerschrockene Bastler bietet der Hersteller auch Kits an. Neben der Hauptplatine, auf der MP3 Decoder sowie der IDE-Controller und die Steuerungselektronik untergebracht sind, kann man auch LC-Display, Fernbedienungen, Gehäuse und Ähnliches einzeln erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)
  2. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  3. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)

Pierre Valentin 12. Nov 2001

I bought a GIDI MicroServer in DIGIMANIA Shop in Brussel (Belgium) a few days ago - a...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /