• IT-Karriere:
  • Services:

Dell stellt neue PowerVault-NAS-Server vor

Bis zu 7 TByte Speicherkapazität

Mit dem PowerVault 715N, dem PowerVault 750N und dem PowerVault 755N präsentiert Dell drei neue Network-Attached-Storage-Server (NAS). Sie sind ausbaufähig von 160 GByte bis zu 7 TByte und in weniger als 15 Minuten einsatzbereit. Die NAS-Server unterstützen Windows, NetWare, Linux sowie MacOS.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Dell-NAS-Server nutzen Microsoft Windows 2000 Advanced Server als Betriebssystem und sollen sich nahtlos in bereits existierende Sicherheits- und Backup-Infrastrukturen in Netzwerken integrieren lassen. Die Massenspeichersysteme sind vorkonfiguriert und sollen in weniger als einer Viertelstunde einsetzbar sein. Sie erlauben File-Access sowie -Sharing - und zwar zwischen Microsoft-Windows-, Novell-NetWare-, Unix-, Linux- sowie Apple-Macintosh-Betriebssystemen.

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. BARMER, Wuppertal

Alle drei PowerVault-Produkte verfügen über Dells ActiveArchives-Technologie, die so genannte Snapshots erzeugt. Damit lassen sich Daten nach einem Ausfall des Netzwerks rekonstruieren. Integrierte LAN-Backup-Software (Local Area Network) ermöglicht es, Daten-Backups direkt an lokalen PowerVault-Speichersystemen durchzuführen. Darüber hinaus können Anwender Software für Daten-Backup, Festplatten-Management oder Anti-Virus-Programme unterschiedlicher Hersteller auf den NAS-Servern installieren.

Ein kompakter NAS-Server, der in jedes Standard-Server-Rack passt, ist der PowerVault 715N. Er ist bis zu 400 GByte skalierbar und richtet sich insbesondere an kleine Unternehmen. Der Preis für einen PowerVault 715N beträgt 4.344,- DM.

Sowohl der PowerVault 750N als auch der PowerVault 755N hingegen eignen sich für den Einsatz in Arbeitsgruppen oder Abteilungen von Großunternehmen. Sie sind bis zu 7 TByte skalierbar, gewährleisten höchste Datenverfügbarkeit, bewältigen immense Datenmengen und unterstützen Clustering in Windows- und Unix-Umgebungen.

Die PowerVaults 750N und 755N unterstützen SQL-Server-2000-Datenbanken. Zudem gibt es Features wie Resource Management Utility für die Datenverwaltung, Anti-Virus-Anwendungen und eine zertifizierte Fibre-Channel-Tape-Backup-Lösung, die das Datenmanagement in SAN-Umgebungen (Storage Area Network) ermöglicht. Der PowerVault 750N kostet 17.631,- DM, der PowerVault 755N 14.803,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,41€ (Bestpreis)
  2. 1.129€ (Bestpreis)
  3. 3.249€ (aktuell nur noch 2 Stück verfügbar!)
  4. gratis (bis 21. Januar)

Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /