• IT-Karriere:
  • Services:

Entwicklergeräte des Linux-PDAs von Sharp bestellbar

Mehr Details zum Software-Umfang bekannt gegeben

Sharp bietet Entwicklern ab sofort die Möglichkeit, den für Anfang nächsten Jahres geplanten Linux-PDA SL-5000D als Entwicklergerät zu bestellen. Einen frühen Prototyp zeigte Sharp bereits auf der diesjährigen IFA in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit tauchten auch Informationen darüber auf, welches System von Linux-Embedded in dem PDA verwendet wird. Demnach setzt Sharp auf Embedix Plus PDA von Lineo, das aus Lineos Embedix Linux, Qt/Embedded von Trolltech, der Programmsammlung QT Palmtop sowie der Jeode PDA Edition von Insignia Solution besteht. Ein weiterer Bestandteil ist der norwegische Browser Opera 5.0 in einer speziellen Embedded-Version.

Über eine spezielle Sharp-Webseite nimmt der Hersteller Vorbestellungen von interessierten Entwicklern an einer speziellen Entwicklerversion des SL-5000D entgegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

jockl 07. Nov 2001

Was soll das ? MorphOS hat nix mit AmigaDE zu tun. Daß Ihr es nicht lassen könnt überall...

Mario 07. Nov 2001

Wenn ich als Entwickler für mich entscheiden muss, ob ich für Java oder AmigaDe...

Thorsten Schölzel 07. Nov 2001

Der SL-5000 wird neben Linux auch mit dem neuen AmigaDE ausgeliefert werden, leider...

Mario 07. Nov 2001

Das Teil sieht verflixt gut aus. Da werd ich wohl meinen iPaq bald ebay anvertrauen...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    •  /