IBM: Erste Festplatten mit Pixie-Dust

Notebook-Festplatte mit 60 GByte Kapazität vorgestellt

IBM stellte heute ein Trio neuer Festplatten vor, allen voran die Deskstar 120GXP, eine Desktop-Festplatte mit einer maximalen Kapazität von 120 GByte, die mit 7200 Umdrehungen pro Minute arbeitet. Darüber hinaus präsentierte IBM noch zwei neue stromsparende 2,5"-Festplatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Travelstar 60GH bietet Kapazitäten von bis zu 60 GByte bei 5400 RPM und ist damit eine der größten Notebook-Festplatten auf dem Markt. Die 40GN gibt es in Kapazitäten von 40, 30, 20 und 10 GByte mit 20 GByte pro Scheibe. Die Platte dreht mit 4200 Umdrehungen pro Minute. Mit 15 GByte je Scheibe erhöht IBM dabei gegenüber der letzten Travelstar-Generation die Kapazität um 25 Prozent. Zudem sind die Platten mit IBMs "Adaptive Battery Life Extender"-(ABLE-)Technologie ausgestattet, die für längere Akkulaufzeiten bei Notebooks sorgen soll. IBM will die Platten ab dem Jahresende anbieten.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Arnstadt
  2. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
Detailsuche

Die Deskstar 120GXP gibt es neben der 120-GByte-Version auch mit 80 GByte und 40 GByte. Die Platten sollen noch in diesem Monat ausgeliefert werden.

Alle Festplatten sollen verhältnismäßig wenig Strom verbrauchen und kommen mit IBMs neuen "Antiferromagnetically-Coupled"-(AFC-)Medien alias "Pixie-Dust" daher. Diese Technologie ermöglicht laut IBM eine höhere Datenstabilität und damit auch höhere Datendichten. IBM will so die Kapazität gegenüber herkömmlichen Festplatten verdreifachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

chojin 09. Nov 2001

der normal IDE Controller für UDMA-100 macht afaik nur 128gb. maxtor liefert für seine...

Joghurt 08. Nov 2001

Höchstens fünf Jahre, mehr nicht...

Hans 08. Nov 2001

Hi ! was geht bei ide nur 120 gb? Von Maxtor gibts aber eine ide Platte mit 160 gb mit...

Eurofalter 07. Nov 2001

so, 120GB, dann hat der IDE Standart ja so gut wie ausgedient. Mehr geht da ja net...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /