• IT-Karriere:
  • Services:

Texas Instruments lizenziert AMDs HyperTransport

Hochgeschwindigkeits-Bus gewinnt immer mehr Befürworter

Auch Texas Instruments (TI) zählt nun zu den Lizenznehmern von AMDs Hochgeschwindigkeits-Bus-Technologie HyperTransport. Damit reiht sich TI in die Reihe der prominenten HyperTransport-Befürworter ein, zu denen beispielsweise Apple, Cisco, NVidia, Transmeta und SGI zählen.

Artikel veröffentlicht am ,

AMD propagiert HyperTransport als Rückgrat für bestehende sowie zukünftige Bus-Systeme wie AGP 8X, PCI-X, PCI 3.0, Intels Infiniband und 10-Gigabit-Ethernet, mit dem sich die immer höheren Datenaufkommen zwischen Computern, Peripheriegeräten und Netzwerkhardware ohne Flaschenhälse bewältigen lassen sollen. Die auf Punkt-zu-Punkt-Verbindungen ausgerichtete Bus-Technologie soll eine Bandbreite von bis zu 12,8 GByte pro Sekunde bieten.

AMD hat HyperTransport als freien, offenen Standard entworfen. Die Aufnahme ins HyperTransport Konsortium ist mit moderaten jährlichen Mitgliedsbeiträgen verbunden, die HyperTransport-Lizenz ist mit inbegriffen. Es gibt zwei Mitgliedsmodelle für Unternehmen: Wer jährlich 25.000 US-Dollar zahlt, kann als "Contributor" die Entwicklung beeinflussen und wird in Marketing-Aktionen einbezogen. Wer HyperTransport lediglich nutzen will, zahlt 5.000 US-Dollar im Jahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. 48,99€
  3. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  4. (-20%) 47,99€

Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
    •  /