• IT-Karriere:
  • Services:

VA Linux kündigt SourceForge Enterprise Edition 3.0 an

Collaborative Software Development Plattform mit neuen Funktionen

Mit SourceForge Enterprise Edition 3.0 kündigte VA Linux Systems jetzt eine neue Version seiner "Collaborative Software Development"-(CSD-)Plattform an. SourceForge 3.0 bietet unter anderem eine unternehmensweite Suche sowie verbesserte Monitoring- und Reporting-Möglichkeiten. Aber auch die Performance und Integration mit Oracle sei verbessert worden.

Artikel veröffentlicht am ,

"SourceForge hilft unseren Kunden, mit ihren kritischen Softwareentwicklungsaufgaben umzugehen - von der Koordination verteilter Entwicklungsteams rund um den Globus bis zu einer höheren Beschleunigung der Softwareentwicklung als ihre Konkurrenten", so Richard French, Senior Vice President Marketing bei VA Linux.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld

SourceForge erlaubt automatische Abbilder der Softwareentwicklungsaktivitäten, Quelltext-Kontrolle und gemeinschaftliches Arbeiten. So will man mit einer Plattform Vorteile in der eigentlichen Softwareentwicklung realisieren wie auch dem Management eine besserer Einsicht in die Entwicklungsaufgaben und Möglichkeiten geben.

Die neue "Pervasive Search" in SourceForge 3.0 erlaubt die Indexierung, Aktualisierung und das Durchsuchen nahezu aller Informationen in SourceForge, von Bug Reports bis hin zu Adobe-PDF-Dokumenten. Zudem bietet die neue Version auch ein verbessertes Dokumentenmanagement, das mehr Flexibilität und Sicherheit wie auch eine Versionierung von Dokumenten bietet.

Zudem bietet SourceForge Enterprise Edition 3 eine verbesserte automatische Installation, eine verbesserte Kontrolle über den Quellcode und Tracking Integration sowie flexible Workflow-Fähigkeiten.

SourceForge Enterprise Edition 3.0 soll ab 16. November ausgeliefert werden, konkrete Preisangaben macht VA Linux nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. 4,65€
  3. 4,32€
  4. (-40%) 32,99€

Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /