DeployCenter 5.01 versteht sich auch mit Windows XP

Neue Version bietet eine neue Steuerkonsole für den Fernzugriff

PowerQuest bringt im November eine neue Version der Unternehmens-Software DeployCenter in der Version 5.01 auf den Markt, die sich jetzt auch mit Windows XP verträgt. Die Software löst damit Drive Image Pro ab und ist ferner Bestandteil der PowerDeploy Suite.

Artikel veröffentlicht am ,

DeployCenter 5.01 soll Systemadministratoren die Wartung von Netzwerken samt angeschlossener Arbeitsplätze erleichtern. So lassen sich darüber Systeme einrichten, zu einer anderen Betriebssystem-Version wechseln oder Image-Dateien zu Backup-Zwecken anlegen. Damit erfüllt es einerseits die Aufgaben von Drive Image Pro und bietet andererseits einige Neuerungen.

Stellenmarkt
  1. Junior SAP Entwickler / Developer (m/w/d) ABAP / ABAP OO
    ABS Team GmbH, Dresden, Göttingen, Bielefeld, Kassel, Hannover
  2. Sachgebietsleitung (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Über eine Steuerungskonsole namens ControlCenter ST lassen sich Aufgaben auf einem Client-PC erzeugen, planen und ausführen. Der Zugriff geschieht auch per Fernzugriff über eine verschlüsselte Verbindung. Die Konsole informiert über die auf dem Client-Rechner ausgeführten Aufgaben und versendet eine E-Mail, wenn eine Aufgabe abgeschlossen wurde.

Mit Hilfe von Wake-On-LAN lassen sich auch Arbeitsplätze aus der Ferne zum Leben erwecken, um etwa Image-Dateien auf die Arbeitsplätze aufzuspielen. Mit dem DeployCenter 5.01 können Systemadministratoren einzelne Arbeitsplätze so automatisch mit einem bestimmten Betriebssystem ausstatten. PowerQuest betont, dass so auch komplette Unternehmen leicht auf Windows XP umsteigen können.

PowerQuest will das DeployCenter 5.01 im November hier zu Lande in deutscher und englischer Sprache anbieten. Die Preise richten sich nach der Anzahl der erworbenen Lizenzen im Rahmen des 'Global License Program' von PowerQuest. Updates von der Version 5 des DeployCenter sind kostenlos bei PowerQuest erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /