• IT-Karriere:
  • Services:

Met@box AG nimmt Insolvenzantrag zurück

Ad-hoc-Mitteilung ohne genaue Einzelheiten

Die Met@box AG aus Hildesheim hat den am 22. Mai 2001 gestellten Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Hildesheim zurückgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Weitere Einzelheiten teilte der angeschlagene Hersteller von Set-Top-Boxen noch nicht mit. Das Landgericht Hildesheim hatte eine Frist, die ursprünglich bis zum Montag, den 5. November 2001 um 12 Uhr auslief, kurzfristig um vier Stunden auf 16 Uhr verlängert. Bis dahin hatte Metabox Zeit, einen Investor zu suchen.

Wagemutige Börsianer trieben den Börsenkurs der Metabox-Aktie, die am Neuen Markt in Frankfurt sowie im Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart gehandelt wird, um rund 67 Prozent auf einen ganzen Euro herauf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...

Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
    •  /