Microsoft und US-Justizministerium sind sich einig

Fünf-Jahres-Abkommen soll Wettbewerb im Softwaremarkt wiederherstellen

Wie das US-Justizministerium heute mitteilte und bereits gestern durchsickerte, gibt es eine Einigung im Kartellrechtsprozess gegen Microsoft. Die Restriktionen, so das Ministerium, würden in Zukunft den Wettbewerb im Softwaremarkt wieder herstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

So will man unabhängigen Softwareanbietern die Möglichkeit geben, zu Microsofts Middleware konkurrenzfähige Produkte zu entwicklen sowie sicherstellen, dass Computerhersteller Verträge mit konkurrierenden Softwareanbietern schließen und deren Middleware auf den MS-Betriebssystemen einsetzen können. Auch will man verhindern, dass Computerhersteller, Softwareentwickler oder andere Industrien benachteiligt werden, wenn sie auf Middleware-Produkte anderer Hersteller setzen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner - Media Solutions (m/f/d)
    Cataneo GmbH, München
  2. Frontend Developer (m/w/d)
    nexible GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Die ausgehandelten Vorschläge werden heute beim U.S. District Court des District of Columbia eingereicht. Werden diese von Richterin Colleen Kollar-Kotelly akzeptiert, wäre dies das Ende des seit Mai 1998 andauernden Verfahrens, so das US-Justizministerium.

Microsoft werde in Zukunft Softwareentwicklern die nötigen Schnittstellen zur Verfügung stellen, die Microsofts eigene Middleware nutzt. Dabei fasst man den Begriff Middleware recht weit, so dass dieser z.B. Browser, E-Mail-Clients, Media Players, Instant Messaging Software und zukünftige Middleware-Entwicklungen umfasst.

Auch müsse Server-Software von Anbietern in der Lage sein, mit Windows-PCs zu interagieren. So will man verhindern, dass Microsoft sein Desktop-Monopol auf den Server-Bereich ausdehnen kann. Weiterhin muss Microsoft sein Betriebssystem über die nächsten fünf Jahre an wichtige Computerhersteller zu gleichen Konditionen liefern - Exklusiv-Deals werden nicht erlaubt.

Um Konflikte über die Umsetzung der Absprachen aus dem Weg zu gehen, will man ein dreiköpfiges Expertenteam benennen, welches die Umsetzung seitens Microsoft überwacht und uneingeschränkten Zugang zu allen Büchern und Aufzeichungen sowie Sourcecodes erhält.

Die Restriktionen sollen fünf Jahre in Kraft bleiben und sich um zwei Jahre verlängern, sofern das Gericht feststellt, dass Microsoft wiederholt gegen Auflagen verstoßen hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

Günter 03. Nov 2001

Hi C0der. Jetzt haben wir viel gepostet und viel geschrieben - hoffentlich auch gesagt...

C0der 03. Nov 2001

Hi Günter. Ack - das Posting kannte ich aber bei meiner Antwort noch nicht =) Die...

Günter 03. Nov 2001

Hi C0der. Zu OS/2: Stimmt ja. Habe ich in einem anderen Artikel ja schon gesagt. OS/2 war...

C0der 03. Nov 2001

Du weisst offenbar nicht wie verbreitet und gern genutzt OS/2 in einigen Bereichen war...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /