Sharp stellt neues 15-Zoll-TFT-Display vor

LL-T1512W mit analoger und digitaler Schnittstelle

Sharp stellt mit dem LL-T1512W ein 15-Zoll-TFT-Display vor, das auch für schnell bewegte Anwendungen inklusive Video geeignet sein soll. Das Gerät ist mit der Sharp-eigenen Advanced-SuperV-(ASV-Panel-)Technologie ausgestattet, die eine gleichmäßig hohe Leuchtdichte, eine ausgewogene Helligkeitsverteilung sowie gute Farb- und Bildkontraste und Einblickwinkel von 170 Grad horizontal wie vertikal bieten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinzu kommt ein hohes Kontrastverhältnis von 350:1. Der Stromverbrauch des Displays liegt bei nur 29 Watt, das Backlight hat eine Lebensdauer von 50.000 Stunden. Die Helligkeit des maximal 1024 x 768 Pixel darstellenden Displays liegt bei 220 cd pro Quadratmeter.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
  2. Sachbearbeiter/in IT-Strategie/IT-Management / Verwaltungsmodernisierung (m/w/d)
    Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten, Brandenburg/Havel
Detailsuche

Die auf 25 Millisekunden verringerte Schaltzeit der Flüssigkristalle soll dafür sorgen, dass die bislang bei TFT-Monitoren oft hinzunehmenden Verwischungseffekte der Vergangenheit angehören. Die Entspiegelung soll die Bildschirmreflexion auf minimale 1,5 Prozent reduzieren. Durch die Paneltechnik erscheinen zudem fehlerhafte Pixel schwarz statt weiß.

Zudem hat Sharp den LL-T1512W mit einer zusätzlichen DVI-Schnittstelle ausgestattet, so dass er auch digitale Bildsignale verarbeiten kann. Das Colour Management System unterstützt das ICC Profil und den sRGB Modus. Der Sharp TFT-Monitor LL-T1512W ist ab sofort für 775,- Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /