Apple bringt Authoring-Software iDVD 2 für MacOS X

Eigene DVDs mit animierten Menüs erstellen

Apple hat das schon im Juli 2001 auf der Macworld Expo in New York demonstrierte DVD-Authoringtool iDVD 2 für MacOS X auf den Markt gebracht. Über die Neuerungen der aktuellen Version schweigt sich Apple aber aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit iDVD 2 lassen sich DVDs mit animierten Menüs erstellen, die auf nahezu allen handelsüblichen DVD-Playern abspielbar sein sollen. Hintergrund-Animationen oder Befehlsschalter lassen sich ebenso wie Videos per Drag & Drop in die zu erstellende DVD integrieren.

Stellenmarkt
  1. Senior Data Governance Experte Logistik Marine (m/w/d)
    BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Kundenbetreuer (m/w/d) im Support
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Magdeburg
Detailsuche

Wer keine Videofilme auf DVD bannen möchte, kann auch Diashows mit iDVD 2 erstellen, die man auf Wunsch mit Musik hinterlegt. Mit iDVD können nur DVDs mit einer Laufzeit von maximal 90 Minuten erstellt werden.

Apple bietet die DVD-Authoring-Software iDVD für MacOS X 10.1 in deutscher und englischer Sprache ab sofort als Update zum Preis von 56,72 DM (29,- Euro) an. Bei den Systemen Power Mac G4 mit 867 MHz und Dual-800 MHz gehört die Software künftig zum Lieferumfang.

Im deutschen Apple Store herrscht bezüglich iDVD2 noch Stillschweigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


francisco 05. Nov 2001

Leider steht dort aber auch nicht, ob iDVD 2 endlich 16x9 verarbeitet oder nicht. Eine...

Augustinus 02. Nov 2001

Na, dann schaut mal hier nach: http://www.macwelt.de/_news/200111/id10876.shtml

ip (Golem.de) 02. Nov 2001

Hi, Nein, da informiert Apple nur über die allgemeinen Funktionen der Software, was wir...

Mac Garp 02. Nov 2001

Da steht alles.... Mac Garp



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /