Abo
  • Services:

Doc-Reader iSilo 3.0 für PalmOS unterstützt Speicherkarten

Neues proprietäres Dateiformat iSilo 3.0

Der Software-Hersteller iSilo bietet ab sofort den gleichnamigen Doc-Reader für PalmOS mit einer Unterstützung von Speicherkarten an. So können Dokumente auch auf Speicherkarten abgelegt und von dort geöffnet werden. Diese Daten müssen sich also nicht mehr im RAM-Speicher eines PalmOS-PDAs befinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Version von iSilo führt der Hersteller ein weiteres proprietäres Dokumentenformat namens iSilo 3 ein. Neben diesem Format liest das Programm Dateien des ebenfalls proprietären Typs iSilo 2 sowie Palm-Doc-Dokumente. Die iSilo-Formate sollen eine höhere Kompressionsstufe als Palm-Doc-Dateien bieten und können mit einem speziellen Windows-Programm konvertiert werden. So kann das iSilo-Format auch Bilder, Textformatierungen und Tabellen bewahren.

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  2. Grand City Property, Berlin

Die neue Version unterstützt ferner ein Jog-Dial (Drehrad) und hochauflösende Displays, wenn die Geräte diese bieten. Beim HandEra 330 wird auch der komplette Bildschirm bei ausgeblendetem Graffiti-Feld genutzt. Die Software beherrscht auch das Kopieren und Verschieben von Dokumenten zwischen RAM und Speicherkarte. Dokumente auf einer Karte können mit iSilo per Infrarot übertragen werden und müssen dazu nicht erst ins RAM kopiert werden.

Einige Änderungen erfuhr die Oberfläche von iSilo: So lässt sich die Scroll-Leiste nun auch auf der linken Seite anordnen und die Titelzeile sowie die Toolbar können nun auf Wunsch ausgeblendet werden, um so mehr Platz für den Text zu erhalten. Die Textformatierungen wurden um hoch- und tiefgestellten sowie farbigen Text samt Hintergrundfarbe erweitert. Bisher konnte iSilo nur verschiedene Schriftgrößen sowie fetten, kursiven, unterstrichenen oder durchgestrichenen Text darstellen.

Auch das Windows-Programm zur Konvertierung von Daten in das iSilo-Format wurde überarbeitet. Mit iSiloX 3.0 lassen sich HTML-Seiten, CSS-Formatierungen, normale Text-Daten und Palm-Doc-Dokumente in das iSilo-Format konvertieren. Neben den Bildformaten JPEG, GIF und BMP unterstützt die neue Version jetzt auch PNG-Bilder.

Der Doc-Reader iSilo 3.0 für PalmOS ab Version 3.0 ist ab sofort zum Preis von 17,50 US-Dollar über die iSilo-Website erhältlich. Besitzer einer Vorversion werden per E-Mail informiert, wo die kostenlosen Updates zu bekommen sind. Das Windows-Konvertierungstool iSiloX steht allen Anwendern kostenlos zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 26,99€
  3. 17,95€
  4. 30,99€

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /