• IT-Karriere:
  • Services:

Ubi Soft steigert Umsatz um 72 Prozent

Umsatz zu 50 Prozent durch PC-Spiele erzielt

In der ersten Hälfte des Fiskaljahres 2001/2002, das am 30. September endete, konnte Ubi Soft einen konsolidierten Umsatz von 113,4 Millionen Euro erzielen. Dies entspricht einer Steigerung von 72 Prozent gegenüber der ersten Hälfte des Jahres 2000/2001.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Umsatz für die erste Hälfte des Jahres 2001/2002 sind die Akquisitionen von 3D Planet (Italien), Sinister Games (USA), Red Storm (USA), Blue Byte (Deutschland) sowie die Vermögenswerte der Entertainment Division von TLC (USA) berücksichtigt. Auf Grundlage der flächenbereinigten Umsatzentwicklung stieg der Umsatz für das erste Halbjahr um 7 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München

In der ersten Hälfte des Fiskaljahres 2001/2002 publizierte Ubi Soft dabei 46 neue Titel gegenüber 40 Titeln im Vorjahreszeitraum. Über Spiele für den PC wurden 50 Prozent des Umsatzes erzielt, Spiele für den Game Boy Advance trugen mit 21 Prozent zum Ergebnis bei.

MystIII: Exile, das in Europa am 7. September auf dem Markt eingeführt wurde, rangierte mehrere Wochen an der Spitze der Charts und erreichte in Frankreich und Deutschland Platz 1 und in Großbritannien Platz 2. Mehr als 750.000 Exemplare wurden während des ersten Halbjahres weltweit verkauft.

Ebenfalls sehr erfolgreich waren Rainbow Six und Rogue Spear von Red Storm (450.000 verkaufte Exemplare), Pool of Radiance, das in den USA Ende September veröffentlicht wurde (über 150.000 Exemplare wurden in den ersten zwei Wochen nach Markteinführung verkauft) und das GBA-Spiel Rayman Advance, das nahezu 600.000-mal verkauft wurde.

Von jetzt an bis März 2002 will Ubi Soft mehr als 100 neue Titel herausbringen, davon 61 im dritten Quartal (Oktober bis Dezember). Diese Spiele sollen alle Plattformen und Genres abdecken. Als nach eigenen Angaben besonders vielversprechende Spiele nennt Ubi Soft Titel wie Batman: Vengeance, Disney's Tarzan Freeride und Rayman M. Das gute Ergebnis des ersten Halbjahres, das üblicherweise zu Ubi Softs Gesamtergebnis nicht mehr als 30 Prozent beiträgt, erlaubt es der Gruppe, die Ziele für das Jahr 2001/2002 mit 35 bis 40 Prozent Umsatzsteigerung und einer Nettogewinnmarge zwischen 4 und 5 Prozent zu bestätigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  2. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...

Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /