Abo
  • Services:
Anzeige

AmigaOne kommt nicht mehr 2001

Entwicklung von Amiga OS4.0 und AmigaOne wurde kurzzeitig eingestellt

Laut Eyetech wird der AmigaOne nicht mehr in diesem Jahr erscheinen, da Amiga Inc. wegen zeitweiligen finanziellen Schwierigkeiten die Entwicklung vom zugehörigen AmigaOS 4.0 nicht vorantreiben und seine Partner nicht bezahlen konnte. Allerdings soll noch nicht alles verloren sein und der auf einer PowerPC-Architektur basierende neue Amiga-Computer Anfang 2002 auf den Markt kommen.

Anzeige

Zu der Verzögerung kam es, da die privat finanzierten Unternehmen Escena und Eyetech die nicht unproblematische Entwicklung des AmigaOne bzw. der speziellen Amiga-Chips ("Custom-Chips") zeitweilig abbrechen mussten, um sich profitableren Aufgaben zuzuwenden. Schließlich wäre mit einem AmigaOne ohne existierendem Betriebssystem kein Blumentopf zu gewinnen gewesen. Nun wurde jedoch laut Eyetech eine Vereinbarung mit dem Softwareentwickler Hyperion und Amiga getroffen, welche die Zukunft des AmigaOne sichern soll.

Hauptsächlich geht es dabei um die Sicherstellung der Weiterentwicklung von AmigaOS 4.0, die nun unter der Leitung des Software- bzw. Spieleentwicklers Hyperion gemeinsam mit bekannten Amiga-Größen wie Haage & Partner, dem Picasso96 Team, Matay, Olaf Barthel und vielen anderen erfolgen soll. Das Konsortium soll bis zum AmigaOS 4.2 und darüber hinaus für die Entwicklung verantwortlich sein, ohne dass Amiga Inc. dafür weitere Kosten entstehen. AmigaOS 4.0 soll nicht nur für den AmigaOne, sondern auch für Amiga 3000 und 4000 mit CyberstormPPC-Karten veröffentlicht werden.

Kommentar:
Damit versucht der versammelte Rest der immer noch recht innovativen Amiga-Branche den Karren selbst aus dem Mist zu ziehen. Es ist zu hoffen, dass der engagierte Versuch gelingt, ansonsten ist dies der endgültige Todesstoß für die Amiga-Gemeinschaft.


eye home zur Startseite
StefanK. 28. Jan 2002

Ja auch ich habe die Zeit noch mitgemacht wo Amiga noch ganz Groß war und kann es einfach...

EGOMeister... 05. Nov 2001

Wo kann man den Amiga kaufen, wollt beim örtlichen Softwarehändler Amigaspiele kaufen...

gunatm 03. Nov 2001

Der Autor hat wohl nich viel Ahnung von einem Amiga. Man gewinnt den Eindruck daß er...

Bernd 02. Nov 2001

Der Amiga ist tot möge er in frieden Ruhen, er war ein guter Computer seiner Zeit, ich...

Bernd 02. Nov 2001

Der Amiga ist tot möge er in frieden Ruhen, er war ein guter Computer seiner Zeit, ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elementis Services GmbH, Köln
  2. UNIQ GmbH, Holzwickede
  3. Medion AG, Essen
  4. Continental AG, Lindau am Bodensee


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Verstehe ich nicht

    theFiend | 19:09

  2. Re: Grüner Populisten Bullshit

    M.P. | 19:08

  3. Re: Warum nicht ein schritt weiter gehen?

    Hotohori | 19:06

  4. Re: Versionsnummer?

    as (Golem.de) | 19:00

  5. 20.000 neue Jobs, aber nicht ein Steve...

    Ankerwerfer | 19:00


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel