Abo
  • Services:

TU-München bietet Benimmkurs für Informatiker

"Fit für die Karriere" - Seminar inklusive Mittagessen mit Dreigängemenü

Technisch kompetent - sozial inkompetent, das ist laut der Fakultät für Informatik der TU München gelegentlich das niederschmetternde Urteil über Informatik-Absolventen der deutschen Hochschulen. Unter der Schirmherrschaft von TU-Vizepräsident Prof. Arndt Bode bietet die Fakultät nun gemeinsam mit der Informationsstelle Treffpunkt Tisch ihren Studierenden das Seminar "Fit für die Karriere" an.

Artikel veröffentlicht am ,

"Begrüßen und bekannt machen", "Tisch- und Essmanieren", "Kleidung: Tipps und Fauxpas", "Smalltalk" sowie "Körpersprache deuten" sind Themen des Seminars, zu dem auch ein gemeinsames stilvolles Mittagessen mit Dreigängemenü gehört. Die Fakultät erweitert damit ihr Angebot an Lehrveranstaltungen zu den "überfachlichen Grundlagen", die sich auf die auch von der Industrie gewünschten Softskills wie betriebswirtschaftliche und juristische Grundkenntnisse, Sprachen, Kommunikationstraining oder Existenzgründung beziehen.

Die Veranstaltungen zu den "überfachlichen Grundlagen" gehören im Informatikstudium der TU-München seit etwa fünf Jahren zum Kanon der Pflichtveranstaltungen, wobei die Studierenden aus einem größeren Angebot auswählen können. Das neue Seminar "Fit für die Karriere" findet erstmals am 8. November 2001 im Arabella Sheraton Hotel am Westpark in München statt. Die Teilnahme kostet 50,- DM.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Kaeptn 01. Nov 2001

Das war mal wieder ein ausgesprochen intellektuelles Statement. Leider lässt sich das...

LESEN 01. Nov 2001

Hallo genau richtig, 50 DM für einen Kurs inkl. 3-Gänge-Menue im Arabelle Sheraton ist...

Apol Linaris 01. Nov 2001

Na klar : SimGelage 3.5, da kann man nach herzenslust kleckern und auch Langusten mit der...

Criena 31. Okt 2001

Ich muß kein tschechisch, chnesisch, ... lernen, weil ich nichts in ein solches Forum...

Borg³ 31. Okt 2001

Lern du mal Tschechisch und poste was in ein tschechisches Forum. (wahlweise ersetzbar...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /