DSL und Mobilfunk sorgen für Wachstum bei der Telekom

Umsatz der ersten neun Monate klettert um 6 auf 35 Milliarden Euro

Die Deutsche Telekom AG hat in den ersten drei Quartalen 2001 ihren Konzernumsatz im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Vorjahres von 29 Milliarden Euro auf rund 35 Milliarden Euro steigern können. Davon entfielen rund 1,5 Milliarden Euro auf die amerikanische Mobilfunkgesellschaft VoiceStream.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach vorläufigen Indikationen zeichne sich auf Konzernebene eine Steigerung des EBITDA im zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem des Vorjahreszeitraums ab. Damit liege man im Rahmen der Erwartung, so das Unternehmen. Das EBITDA im Mobilfunk (inkl. VoiceStream) konnte in den ersten drei Quartalen 2001 gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres von 1,1 Milliarden Euro auf rund 2,2 Milliarden Euro verdoppelt werden.

Stellenmarkt
  1. Application SW Engineer Electric Vehicle Motion Control (m/w / divers)
    Continental AG, Nürnberg
  2. IT-Service-Management - interne Prozesse & IT-Ausstattung (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Der Konzernüberschuss vor Goodwillabschreibungen und UMTS-Kosten unter Berücksichtigung des Steuereffektes lag bei 1,6 Milliarden Euro. Darin enthalten sind der steuerfreie Verkauf der Sprint-FON- und PCS-Anteile (plus 1,9 Milliarden Euro) und der Verkauf der Kabelgesellschaft Baden-Württemberg (plus 0,5 Milliarden Euro nach Steuern). Ergebnismindernd wirken sich die kursbedingten Sonderabschreibungen auf den Beteiligungsbuchwert der France Telecom (minus 0,4 Milliarden Euro) aus.

Die Goodwillabschreibungen stiegen in den ersten drei Quartalen auf 1,8 Milliarden Euro und sind damit um 125 Prozent höher als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Die UMTS-Kosten beliefen sich unter Berücksichtigung des Steuereffekts in den ersten drei Quartalen 2001 auf 0,9 Milliarden Euro gegenüber 0,4 Milliarden Euro der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Neben dem Mobilfunkbereich, in dem die Telekom ihre Kundenzahl auf etwa 62 Millionen weltweit ausbauen konnte, zeigte sich auch das T-DSL-Geschäft als Wachstumsmotor. Hier verzeichnete die Telekom eine Steigerung von rund 133 Prozent auf 1,4 Millionen vermarktete T-DSL-Anschlüsse.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch die T-Online International AG konnte die Zahl ihrer Kunden weiter steigern und weist nun rund 9,8 Millionen Access-Kunden aus. Im Vergleich zum Gesamtjahr 2000 sind das ca. 1,9 Millionen Teilnehmer mehr. Die Zahl der T-DSL-Flatrate-Kunden lag zum Ende des dritten Quartals bei 578.000.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /