Abo
  • Services:

Deutsches Netscape 6.2 für Windows ist da

Versionen für MacOS Linux vorerst nur in englischer Sprache erhältlich

Ab sofort steht die neue Version 6.2 des Browsers Netscape zum Download bereit. Die Windows-Version ist bereits in deutscher Sprache erhältlich, während die Fassungen für Linux und MacOS vorerst nur in englischer Sprache angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Netscape 6.2 beruht auf dem Mozilla-Browser der Version 0.9.4, während Mozilla bereits die Versionsnummer 0.9.5 erreicht hat. Eine neue Lesezeichen-Verwaltung sowie eine veränderte History-Übersicht aller besuchten Webseiten soll die Bedienung des neuen Browsers vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Dresden
  2. EDG AG, Frankfurt

Suchanfragen können jetzt direkt in das URL-Feld eingegeben werden und mit Druck auf den Suchen-Knopf an die Netscape-Suche übergeben werden. Im Mail-Client soll man nun auch auf IMAP E-Mail-Konten im Offline-Modus zugreifen können. Sowohl der Browser- als auch die E-Mail-Komponente sollen nun deutlich stabiler laufen und zudem eine verbesserte Bedienoberfläche besitzen.

Die Download-Archive weisen für die Windows- und Linux-Versionen jeweils eine Größe von etwa 26 MByte auf. Etwas sparsamer gehen die Archive für MacOS 8 und MacOS X zu Werke, die sich mit jeweils rund 18 MByte begnügen.

Netscape 6.2 steht ab sofort für die Windows-Plattform in deutscher und englischer Sprache zum Download bereit. Die Versionen für Linux und MacOS ab Version 8.6 sowie MacOS X sind derzeit nur in englischer Sprache erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 2,99€

Cyrano 02. Nov 2001

Kann mir jemand sagen, ob Netscape 6.2 dem Netscape 4.75 bzw. 4.78 nun bedenkenlos...

NFec 31. Okt 2001

Nanana, der Grund liegt doch mal wieder auf der Hand. Netscape ist doch nicht mehr...

dk_dent 31. Okt 2001

Windoze hat die größere installierte Basis - ergo wird M$crosoft bevorzugt behandelt...

KAMiKAZOW 31. Okt 2001

Wieso basiert Netscape immer auf einer veralteten Mozilla-Version? Netscape sollte nicht...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /