Abo
  • Services:

Telekom startet Prämienprogramm HappyDigits

Für jeden Euro Umsatz gibt es einen Digit

Ab 31. Oktober können Kunden der Deutschen Telekom Gruppe mit HappyDigits Punkte sammeln und gegen attraktive Prämien einlösen. Voraussetzung für die Teilnahme an dem neuen Kundenprogramm der Deutschen Telekom ist die Anmeldung über das Internet unter www.happydigits.de, per Telefon über ein spezielles Service-Center oder in den T-Punkten. Nach der Anmeldung erhalten die Kunden ihre HappyDigits Card für den Einkauf in den T-Punkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Teilnahme an dem Programm ist kostenlos und mit keinerlei Verpflichtung verbunden. "Wir rechnen damit, dass HappyDigits innerhalb kürzester Zeit eine Teilnehmerzahl in Millionenhöhe erreicht", erklärte Josef Brauner, Vorstand Deutsche Telekom. Zentrales Element von HappyDigits ist das Sammeln von Punkten - den Digits - die in verschiedenste Prämien eingelöst werden können.

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Gesammelt werden die Digits beispielsweise beim Telefonieren im Festnetz oder über ein T-D1-Handy, beim Aufladen der T-D1 XtraCard oder bei einer Freundschaftswerbung für T-Online. Für jeden Euro Umsatz erhalten die Teilnehmer automatisch ein Digit auf dem persönlichen HappyDigits-Konto gutgeschrieben.

Für das Einlösen der Digits in Prämien stehen vier Prämienwelten zur Verfügung: High Tech, Fun, Family & Kids und Sports. Hier stehen sowohl Sachprämien bereit, darunter T-Com-Endgeräte, T-D1 XtraPacs oder Artikel aus dem Fanshop des Team Telekom, aber auch Events wie beispielsweise Musical- oder Kinobesuche. Die Teilnehmer können sich den Barwert der Digits aber auch auszahlen lassen oder unter www.happydigits.de in Content einlösen, beispielsweise als Spiele oder Softwareanwendungen.

HappyDigits bietet außerdem die Möglichkeit, die gesammelten Punkte auf HappyDigits-Konten anderer Teilnehmer zu übertragen. Programm-Teilnehmer, die innerhalb von zwölf Monaten eine bestimmte Anzahl der digitalen Punkte gesammelt haben, erreichen dadurch einen besonderen Status. Damit stehen dann weitere Serviceleistungen zur Auswahl.

Wer sich online über www.happydigits.de anmeldet, bekommt zudem 50 Digits gutgeschrieben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand

Britta 01. Mär 2002

hallo, warum hast du diese bedenken?, hast du schon mal schlechte Erfahrungen gemacht...

CK (Golem.de) 18. Feb 2002

Na das ist doch klasse. :) Allerdings würde ich das dann doch direkt bei der Telekom und...

Roswitha Breither 18. Feb 2002

ich melde mich an für Happy digits

Ralph Kohl 07. Jan 2002

Melde mich an für happy digits .o.k.


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /