Abo
  • Services:

Minimalbrowser K-Meleon in Version 0.6 erschienen

Renderengine von Mozilla

Der Minimalbrowser K-Meleon für Windows ist jetzt in der Version 0.6 erschienen und unter der GNU General Public License veröffentlicht worden. K-Meleon verwendet die Gecko Rendering Engine von Mozilla 0.9.5 und versteht sich als abgespeckte Variante des Browsers, der gleichzeitig vielfältige Einstellungsmöglichkeiten bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Neu ist in 0.6 die Möglichkeit, den Password Manager abzuschalten und die "nonresizable"-Einstellungen von Javascript-Fenstern zu übergehen. Zudem sind eine Auto-Proxy-Unterstützung sowie Buttons für das Leeren des Disk- und Speichercaches eingebaut worden.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Ab sofort soll auch der Datei-Upload über Webseiten funktionieren, neue Plugin-Optionen zum Starten externer Programme sowie die Ansteuerung mehrerer Benutzerprofile über die Kommandozeile möglich sein.

Darüber hinaus will das K-Meleon-Team zahlreiche Fehler beseitigt oder Funktionen verbessert haben, wie beispielsweise das Bookmarkmanagement oder das Userinterface.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Hunderttausend 31. Okt 2001

natuerlich nix - aber geht der Link bei dir wirklich nicht ?

Eurofalter 31. Okt 2001

Also ich bin da deiner Meinung. Ich hab den zwar noch nicht ausprobiert, aber ich werde...

Eurofalter 31. Okt 2001

und was hat das damit zu tun?

yuppie 31. Okt 2001

ja wennst du Deutsch känntest..

KAMiKAZOW 31. Okt 2001

Ich habe mal v0.4 oder so ausprobiert. K-Meleon hat ohne mich zu fragen die HTML...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /