Abo
  • Services:

Online-Reisemarkt-Potenziale werden nicht voll ausgeschöpft

Studie: Reisebranche größtes Segment im E-Commerce

Wenngleich sich die wirtschaftlichen Entwicklungen für den Reisemarkt derzeit schwierig gestalten, sollten die Anbieter nicht an einem positiven Aufschwung von eTravel zweifeln. Die Potenziale sind hoch, viele Nutzer interessieren sich für dieses Thema und buchen heute eher standardisierte Reiseleistungen wie Flug- und Bahntickets sowie Hotels. Die Prognosen verschiedener Analysten lassen für den europäischen Reisemarkt rosige Zeiten vermuten. Zu diesem Ergebnis kommt der ComCult-Branchen-Report: Tourismus im Internet 2001.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Branchen-Report stellt eine Sekundäranalyse einzelner Studien zum jeweiligen Marktsegment dar, die anhand von Charts einen ausführlichen Überblick über die Branchen bieten. Der aktuelle Branchen-Report steht online kostenlos für alle registrierten Nutzer von InfoCult zum Download zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Zielgruppe der Reise-Interessierten sei aufgeschlossen und erlebnisorientiert. Für sie gelten die grundlegenden Charakteristika der Internet-Anwender: jung, aktiv, gebildet und finanzkräftig. Gegenüber Online-Anbietern sind sie jedoch wenig loyal, es besteht eine große Bindung zu traditionellen Marken, so die Studie weiter. Die primäre Nutzungsfunktion des Internet sei immer noch Informationsrecherche. Doch auch hier stehen die Zeichen gut für eine schnelle Weiterentwicklung. Die Motivation, eine Reise oder Dienstleistung der Anbieter nach gründlicher Information direkt zu buchen, ohne das Medium zu wechseln, wird den Auguren zufolge weiterhin zunehmen. Das Internet wird außerdem als Alternative zum klassichen Reisebüro genutzt, um Servicegebühren zu sparen und mehr Leistungen abzurufen. Jeder Vierte hat bereits online gebucht oder könnte es sich künftig vorstellen. Vor allem Einzelleistungen wie Flüge oder Hotelzimmer lassen sich auf Grund ihres geringen Erklärungsbedarfs bereits erfolgreich online verkaufen.

Mit der wachsenden Entwicklung des Internet und der Angleichung der Anwender an die Gesamtbevölkerung wächst der Bedarf an Dienstleistungen aus der Tourismusbranche im Internet rasant an, so mehrere Studien, die Comcult ausgewertet hat. Doch nicht alle Anbieter im Tourismus-Markt scheinen mit dieser Entwicklung Schritt halten zu können. Fehlende Transparenz und mangelnde Sicherheitsstandards führen eher zu Zurückhaltung auf der Kundenseite. Eine individuelle Reiseplanung muss den Nutzern in jedem Fall ermöglicht werden. Angebote, die eine grafisch aufbereitete Website mit Bildern von Urlaubsort und Hotel anbieten, stehen besonders hoch in der Gunst der Nutzer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 1.299,00€

Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /