• IT-Karriere:
  • Services:

Biodata ist überschuldet

Wertberichtigungsbedarf von mehr als 40 Millionen Euro

Der Biodata IT AG droht laut einer Ad-hoc-Mitteilung die Zahlungsunfähigkeit: Das vorläufige Ergebnis des von Vorstand und Aufsichtsrat beauftragten Wirtschaftsprüfers ergibt einen Wertberichtigungsbedarf von mehr als 40 Millionen Euro. Biodata ist also hoch verschuldet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der jetzt festgestellte Wertberichtigungsbedarf steht laut Biodata im Zusammenhang "mit erheblichem Abwertungsbedarf bei Anteilen und Ausleihungen sowie Forderungen an verbundene Unternehmen". In der Summe handelt es sich hierbei um einen Betrag von mehr als 30 Millionen Euro. Der Abwertungsbedarf bei der Biodata IT AG sei vor allem die Folge von nicht werthaltigen Forderungen der Tochtergesellschaften. In diesem Zusammenhang seien zudem Unregelmäßigkeiten bei der Umsatzrealisierung von Tochtergesellschaften festgestellt worden.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal

Dem Biodata-Vorstand obliegt nun, das bisher parallel zu den Untersuchungen des Wirtschaftsprüfers erstellte Sanierungskonzept an die neuen Erkenntnisse anzupassen. Neben weiteren operativen Veränderungen werde die Suche nach möglichen Investoren intensiviert.

Die Biodata Information Technology AG blieb bereits im dritten Quartal 2001 bei Umsatz und Ertrag deutlich unter den Erwartungen zurück. Anfang Oktober kündigte das gebeutelte Unternehmen an, den Konzern neu ausrichten zu wollen und gab zeitgleich den Ausstieg des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Tan Siekmann bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer CB342CKsmiiphzx 34-Zoll-LED UWQHD IPS FreeSync HDR 75Hz für 279,97€ (Deal des...
  2. 470,37€ (Vergleichspreis 497,19€)
  3. 119,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

    •  /