Fujitsu kündigt Notebook-Festplatten mit 40 GByte an (Upd.)

2,5-Zoll-Festplatten mit 20 GByte pro Plattenteller

Fujitsu hat eine neue Serie von 2,5-Zoll-Festplatten angekündigt, die im ersten Quartal 2002 in Kapazitäten bis 40 GByte auf den Markt kommen sollen. Bei der "MHR" getauften Festplattenserie setzt Fujitsu auf eine neue Lesekopf-Technik und ferromagnetische Plattenbeschichtungen, um auf jeder Seite des Plattentellers 10 GByte Daten unterzubringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu MHR-Platten
Fujitsu MHR-Platten
So wird Fujitsu die MHR-Platten in Kapazitäten von 10, 20, 30 und 40 GByte anbieten. Dabei soll die ferromagnetische Plattenbeschichtung sowohl für eine höhere Datendichte als auch eine höhere Temperatur-Unempfindlichkeit sorgen. Fujitsu schätzt, innerhalb der nächsten zwei Jahre mit einer weiter verbesserten Technik 2,5-Zoll-Festplatten mit Kapazitäten von über 100 GByte entwickeln zu können.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  2. Softwareentwicklerin (w/m/d) Querschnitt und Umgebungsmanagement
    Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
Detailsuche

Die Festplatten der MHR-Serie werden mit einer Ultra-ATA/100-Schnittstelle und 2 MByte Cache ausgestattet sein. Die Plattenteller werden mit 4.200 Umdrehungen/Minute gedreht, die durchschnittliche Zugriffszeit liegt bei 12 ms. Wie bei seinen Desktop-Festplatten setzt Fujitsu auch hier flüssigkeitsgelagerte Motoren ein, die in Verbindung mit weiteren Techniken für einen geräuscharmen Betrieb sorgen sollen. Das 99 Gramm leichte Laufwerk hält zudem bei geparktem Schreib-/Lesekopf Stöße mit bis zu 900 Grav aus.

Bei der MHR-Serie arbeitet Fujitsu erstmals mit umweltfreundlicheren bleifreien Lötstellen.

Preise und genaue Verfügbarkeiten der MHR-Notebook-Festplatten nannte Fujitsu noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wadim 25. Feb 2002

da sie 12.5mm hoch ist...

chojin 31. Okt 2001

die ibm travelstar 48GH hat aber doppelt soviele Platten wie die fujitsu. sie ist zudem...

Karl Krammer 31. Okt 2001

48GH - wie auch immer die genaue Typenbezeichnung ist. Die Japaner sind damit um ca. 1...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /