• IT-Karriere:
  • Services:

AMD senkt Athlon XP 1800+ und Duron im Preis (Update)

Athlon XP 1800+ kostet etwa so viel wie ein Pentium 4 mit 1,8 GHz

Nachdem Intel bereits gestern offiziell die Preissenkungen seiner Prozessoren verkündete, folgt nun der Konkurrent AMD. Zwar sinkt nicht die gesamte AMD-Prozessorriege im Preis, doch profitieren immerhin das Topmodell Athlon XP 1800+, der Athlon 1,4 GHz und die Duron-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,

So kostet der Athlon XP 1800+ (1,533 GHz) laut AMD-Sprecher Jan Gütter nun nicht mehr 252,-, sondern 223,- US-Dollar, was einer Preissenkung um 12 Prozent entspricht. Damit liegt der Athlon XP 1800+ preislich auf einer Stufe mit Intels Pentium 4 mit 1,8 GHz Taktfrequenz (225,- US-Dollar). Die restlichen Athlon-XP-Prozessoren bleiben im Preis stabil.

Stellenmarkt
  1. Neue ALNO GmbH, Pfullendorf
  2. Max Planck Institute for Human Development, Berlin

Beim Athlon 1,4 GHz - erhältlich mit 100 und 133 MHz Systembus (Front Side Bus, FSB) - gab es eine minimale Preissenkung von 130,- auf 125,- US-Dollar, so dass nun alle Desktop-Athlons mit Thunderbird-Kern den gleichen Preis haben. Vom Athlon bietet AMD derzeit noch die 1,3-GHz-, die 1,33-GHz- und die zwei 1,4-GHz-Versionen.

Weiterhin im Preis sinken die Duron-Prozessoren: So kostet der 950-MHz-Duron nun 69,- anstatt 74,- US-Dollar, der 1-GHz-Duron 74,- anstatt 89,- US-Dollar und der bisher schnellste Duron mit 1,1 GHz Takt 89,- anstatt 103,- US-Dollar.

Die oben genannten Preise verstehen sich als Großhandelspreise bei einer Abnahme ab 1.000 Stück.

Ein tagesaktueller Prozessor-Preisvergleich für Endkunden findet sich übrigens unter markt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)

The_J_ 27. Sep 2002

Ich muß mal hier was festhalten: 1.Wer keine Thempraturüberwachung an seinem AMD hat 2...

chojin 10. Sep 2002

Na wenn du's sagst ;) Ich hab seit 9 Monaten nen AMD und bin sehr zufrieden, ergo hab...

Bogie 05. Sep 2002

Heinz bist du dumm oder so ...?

Bogie 05. Sep 2002

Ich hatte schon mal 2 Pentium Prozessoren und jetzt zum testen mal 2100+ (1733 Mhz, HeHe...

Bogie 05. Sep 2002

Pentium ist besser du AMD-Fan. Es ist Tatsache. Ende.


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /