• IT-Karriere:
  • Services:

Web.de mit 7,6 Millionen Euro Verlust im dritten Quartal

Umsatz klettert um 10 Prozent auf 4,8 Millionen Euro

Die Web.de AG hat im dritten Quartal 2001 Umsätze in Höhe von 4,8 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einer Steigerung von rund 10 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal. Der Umsatz in den ersten neun Monaten beträgt 12,4 Millionen Euro, ein Plus gegenüber dem Zeitraum des Vorjahres von 39 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Hauptumsatzträger war im Berichtszeitraum der Geschäftsbereich E-Commerce mit einem Anteil von 68 Prozent. Hier sei es zunehmend gelungen, E-Commerce-Allianzen mit bedeutenden Partnern wie comdirect bank, mamax AG (Mannheimer Versicherungen) oder Premiere World (Kirch Gruppe) abzuschließen.

Stellenmarkt
  1. Energie Südbayern GmbH, München
  2. Hays AG, Cottbus

Im Bereich Bannerwerbung stieg der Umsatz um 9 Prozent. Dabei blieb die Abhängigkeit mit 31 Prozent des Gesamtumsatzes begrenzt. Im Geschäftsbereich Digitale Dienste konnten die ersten Umsätze erzielt werden - der Anteil beträgt ein Prozent.

Web.de investierte dabei in den ersten neun Monaten 22,1 Millionen Euro in Marketing und Werbung und konnte damit im Laufe des dritten Quartals 1,2 Millionen bzw. in den ersten neun Monaten sogar 3,8 Millionen neue namentlich registrierte Anwender gewinnen.

Der Quartalsverlust verringerte sich planmäßig gegenüber dem zweiten Quartal um 24 Prozent auf 7,6 Millionen Euro. Kumuliert auf die ersten neun Monate liegt der Verlust bei 26,6 Millionen Euro gegenüber 16,3 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Web.de weist damit Akquisitionskosten pro neuem Anwender von 5,8 Euro aus und verfügt jetzt über 6,8 Millionen namentlich registrierte Anwender.

Der Vorstand erwartet für das vierte Quartal einen Umsatzanstieg, eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses, eine positive Entwicklung des Geschäftsbereiches E-Commerce und eine moderate Steigerung der Banner-Umsätze, aufbauend auf die getätigten Vertriebsinvestitionen. Dennoch werde man konsequente Sparmaßnahmen im vierten Quartal einleiten. Web.de verfügte zum 30.9.01 über liquide Mittel in Höhe von 123,3 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 37,99€
  3. 3,99€
  4. 4,99€

generationX 30. Okt 2001

Eben. sie sollten es auf nen verzinstes Konto legen und Beine hoch. Bringt wohl mehr als...

tobias hahnberg 30. Okt 2001

eigentlich ist web.de ja eine bank. bei mehr als 100 millionen mark zum anlegen müßte...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /