Abo
  • Services:

Web.de mit 7,6 Millionen Euro Verlust im dritten Quartal

Umsatz klettert um 10 Prozent auf 4,8 Millionen Euro

Die Web.de AG hat im dritten Quartal 2001 Umsätze in Höhe von 4,8 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einer Steigerung von rund 10 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal. Der Umsatz in den ersten neun Monaten beträgt 12,4 Millionen Euro, ein Plus gegenüber dem Zeitraum des Vorjahres von 39 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Hauptumsatzträger war im Berichtszeitraum der Geschäftsbereich E-Commerce mit einem Anteil von 68 Prozent. Hier sei es zunehmend gelungen, E-Commerce-Allianzen mit bedeutenden Partnern wie comdirect bank, mamax AG (Mannheimer Versicherungen) oder Premiere World (Kirch Gruppe) abzuschließen.

Stellenmarkt
  1. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Im Bereich Bannerwerbung stieg der Umsatz um 9 Prozent. Dabei blieb die Abhängigkeit mit 31 Prozent des Gesamtumsatzes begrenzt. Im Geschäftsbereich Digitale Dienste konnten die ersten Umsätze erzielt werden - der Anteil beträgt ein Prozent.

Web.de investierte dabei in den ersten neun Monaten 22,1 Millionen Euro in Marketing und Werbung und konnte damit im Laufe des dritten Quartals 1,2 Millionen bzw. in den ersten neun Monaten sogar 3,8 Millionen neue namentlich registrierte Anwender gewinnen.

Der Quartalsverlust verringerte sich planmäßig gegenüber dem zweiten Quartal um 24 Prozent auf 7,6 Millionen Euro. Kumuliert auf die ersten neun Monate liegt der Verlust bei 26,6 Millionen Euro gegenüber 16,3 Millionen Euro im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Web.de weist damit Akquisitionskosten pro neuem Anwender von 5,8 Euro aus und verfügt jetzt über 6,8 Millionen namentlich registrierte Anwender.

Der Vorstand erwartet für das vierte Quartal einen Umsatzanstieg, eine weitere Verbesserung des operativen Ergebnisses, eine positive Entwicklung des Geschäftsbereiches E-Commerce und eine moderate Steigerung der Banner-Umsätze, aufbauend auf die getätigten Vertriebsinvestitionen. Dennoch werde man konsequente Sparmaßnahmen im vierten Quartal einleiten. Web.de verfügte zum 30.9.01 über liquide Mittel in Höhe von 123,3 Millionen Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 449€

generationX 30. Okt 2001

Eben. sie sollten es auf nen verzinstes Konto legen und Beine hoch. Bringt wohl mehr als...

tobias hahnberg 30. Okt 2001

eigentlich ist web.de ja eine bank. bei mehr als 100 millionen mark zum anlegen müßte...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
  3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /